Administrationsrechte

Hybrid

Stammgast
Hallo

Ich habe früher einmal meinen PC mit Windows 8 neu installiert und und habe seit dem einen Ordner "Windows 8_old" auf Drive C (SSD), welchen ich gerne löschen möchte. Der Ordner hat einen Schreibschutz. Wenn ich versuche den Schreibschutz zu entfernen, kommt die Meldung es seien Administrationsrechte nötig. Ich bin aber als Administrator eingeloggt. Wie komme ich zu diesen Rechten?

Besten Dank
Hybrid

PS: Sicher ist das irgend wo im Forum beschrieben, nur bekomme ich keine vernünftigen Resultate wenn ich "Administrationsrechte" eingebe.
 

Gaby Salvisberg

Redaktion PCtipp
Teammitglied
Hallo Hybrid

Vermutlich gehört der Ordner einem «anderen» Administrator; nämlich jenem, der bei der alten Windows-Installation der Admin war. Bei Windows ist es so, dass jedes Benutzer- und Admin-Konto eine eigene ID hat. Wenn Du ein Konto löschst und mit gleichem Namen neu erstellst, erhält es eine andere ID - und ist somit für Windows ein anderes Konto. Dies hat dann die gehabten Auswirkungen: Der Ordner gehört der ID «X», aber jetzt bist Du mit ID «Y» unterwegs.

Du kannst aber den Besitz übernehmen. Ich würde auf jeden Fall zuerst einen Systemwiederherstellungspunkt setzen und die wichtigsten Daten sichern. Danach kannst Du versuchen, den Besitz des Ordners zu übernehmen, wie hier anhand eines anderen Beispiels beschrieben:
http://www.pctipp.ch/tipps-tricks/k.../artikel/hartnaeckigen-ordner-loeschen-60086/

Danach sollte sich der Ordner löschen lassen.

Herzliche Grüsse
Gaby
 

Hybrid

Stammgast
Hallo Gaby

Danke für die Hilfe. Leider ist die Anleitung nicht für die gleiche Version wie ich sie habe. Die Ausgangslage ist in Bild1. Wenn ich dann wie in Bild2 den Besitzer ändere werden immer noch Administrationsrecht fürs Löschen verlangt. Was mache ich falsch?
 

Anhänge

  • Bild1.PNG
    Bild1.PNG
    37,6 KB · Aufrufe: 9
  • Bild2.PNG
    Bild2.PNG
    60,9 KB · Aufrufe: 7

Gaby Salvisberg

Redaktion PCtipp
Teammitglied
Hallo Hybrid

Beim ersten Bild (diesem da: http://www.pctipp.ch/forum/attachment.php?attachmentid=4536&d=1424959520). Klicke oben neben «Besitzer: System» auf Ändern.
Im neuen Fenster tippst Du im grossen Feld (bei «Geben Sie die zu verwendenden Objektnamen ein») Deinen genauen Benutzernamen ein. Wie dieser lautet, siehst Du auf dem Startbildschirm oben rechts. Nach dem Eintippen klicke auf Namen überprüfen, dann sollte im Feld etwas wie «ACER_II\Dein Name» erscheinen. Klicke auf OK.
Zurück im vorherigen Fenster sollte hinter «Besitzer» nun Dein Computer- und Benutzername (eben z.B. «ACER_II\Dein Name») erscheinen. Hake gleich darunter die Option «Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen» an und klicke auf OK und nochmals OK.

Klappt es danach mit dem Löschen?

Herzliche Grüsse
Gaby
 

Hybrid

Stammgast
Hallo Gaby

Deine Anweisung habe ich befolgt aber das Problem bleibt wie Du aus dem Anhang ersiehst. Der Besitzername ist nun richtig eingetragen aber eben.

Im Benutzerkonto bin ich mit

XXX
Lokals Konto
Administrator
Kennwortgeschützt

eingetragen. Ich denke das müsste für den Fall so richtig sein.

Herzliche Grüsse
Hybrid
 

Anhänge

  • xx.PNG
    xx.PNG
    19,5 KB · Aufrufe: 6

Hybrid

Stammgast
Hallo Charlito

Ja natürlich habe ich das gelesen nur meine ich in einem PCtipp gelesen zu haben, dass das bereinigen eines SSD nicht sinnvoll sei. Ist das richtig?

Herzliche Grüsse
Hybrid
 

Charlito

Stammgast
Nein, Defragmentierung ist unsinnig oder das Bereinigen mit ein Tool wie Unlocker
Bei Windows 7 und 8 wird sowieso, die automatische Defragmentierung deaktiviert, wenn eine SSD erkannt wurde.
Vor das Bereinigen empfehle dir ein Systemabbildsicherung oder mindestens ein Wiederstellung (Murphys Gesetz)

Gruss, Charlito
geantwortet mit Windows 10 seit 08.10.2014
 

Hybrid

Stammgast
Hallo Charlito

Sorry für den Delay im Moment kämpfe (!) ich damit das Systemabbild auf eine ext. Platte zu bekommen. Ich gebe Rauchzeichen wenn alles geklappt hat.
MfG
Hybrid
 

Hybrid

Stammgast
Hallo Charlito
Herzlichen Dank für die Mühe die Du Dir machst. Sorry wie der PC mit dem Stick funktioniert verstehe ich nicht. Ich denke das ist ein Boottool aber ich komme nicht zu einem funktionierenden PC. Was ich auch immer wähle es kommt der blaue Screen mit der Tastaturabfrage. Hast Du noch einen Tipp?
Herzliche Grüsse
Hybrid
 

Hybrid

Stammgast
Hallo Charlito

Ja Du hast recht da habe ich Mist gebaut.
Vielleicht wechseln wir nachher zum Systemabbild-Sicherung Thread.
Meine Antwort bezog sich auf Deinen letzten Tipp mit dem USB-Stick (was bei mir nicht zu etwas brauchbaren führte). Siehst Du noch etwas anderes oder sollte ich besser mit dem nutzlosen Windows.old File zusammen leben, welches rel. viel Memory auf dem SSD frisst.

MfG
Hybrid

PS: Bevor ich ans Forum gelangte versuchte ich es, auch erfolglos, mit Acronis True Image 2014.
 

Charlito

Stammgast
NEIN, Microsoft hat Mist gebaut, wenn eine Wiederstellungpartition „nur“ 350 MB hat und von Windows 8.0 auf 8.1 update wird, ist eine Sicherung mit Bordmitteln nicht mehr möglich.
Die meistens Hergestellte einrichten ein 500 MB Wiederstellungpartition.
Ich kenne Acronis True Image 2014 nicht, ich habe Festplatten Manager PARAGON 15 Professional und eine Schattenkopie ist möglich.
Auf deine Stelle würde ich warten bis Windows 10 kommt und ein saubere Installation machen.
Warum das manuell Wiederherstellungslaufwerk mit USB Stick und Windows 8.1 nicht funktioniert, vortehe ich nicht (USB Stick ist FAT formatiert?)
Tut mir leid, ich habe keine einfachste Lösung

Gruss, Charlito
 

Hybrid

Stammgast
Hallo Charlito

Herzlichen Dank für Deine grosse Unterstützung, vielleicht klappt es ja dann einmal mit Windows 10. (Der Stick ist mit FAT32 formatiert)

Noch einmal Danke und alle andern auch die sich um mein Problem bemühten.
Hybrid
 
Oben