Chaos im E-Mail

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

speedy2008

Stammgast
Hoi zäme,
Ich habe ein Phänomen, das ich mir bis heute nicht erklären kann. Meine Mails bearbeite ich in 4 versch. Programmen und unter 3 E-Mail-Adressen (xx@gmail.com, xx@hispeed.ch, xx@hotmail.ch):
1. MAIL (Microsoft) = Hauptprogramm, übersichtlich & komplett
2. Gmail = Alternative, nicht besonders komfortabel
3. Outlook = zwar optimal, aber irgendwie "eingeschlafen" (Dornröschen), ungenutzt
4. Webmail (upc) = als Reserve

Bei diesen 4 Programmen bemerke ich - ich arbeite ja v.a. mit MAIL -, dass z.B.
a) in Gmail nur meine via Gmail-Adresse versendeten Mails unter "gesendet" stehen. Seit einiger Zeit fällt mir hier aber auf, dass jedes Mail, wenn ich via gmail aus dem MAIL-Programm sende, zunächst die Mail im "Spam" landet in Gmail statt unter "gesendet", und erst dann auch versendet wird!
b) in Outlook diverse Ordner "Sent" "Gesendete Elemente" etc. stehen, die total veraltete Emails enthalten, also so 4+ Jahre zurück, keine aktuellen, und zwar je Ordner so zwischen 4 und 5. Verwirrung pur!
c) in Webmail lediglich der Spam-Ordner gefüllt ist, den ich von Zeit zu Zeit checke und lösche. Dort stehen unter Adressen/Kontakten nur 2 drin, die ich vor über 10 J. eingegeben habe; andere Kontakte wurden nicht übernommen.

Diese Unordnung ist mir schleierhaft, verwirrt und macht mich ärgerlich. Nirgends steht, dass im Programm xy nur das oder das übernommen wird. Ich weiss nur, dass ich vor einigen Jahren meine POP-Mails zu IMAP-Mails umgewandelt/geswitcht habe. Und zwischenzeitlich habe ich auch auf den EXCHANGE-Typ gewechselt. Aber das kann doch unmöglich Einfluss auf den Inhalt der Ordner der Programme haben, die alle meine 3 E-Mail-Adressen enthalten....
Weiss jemand, wie man das sauber hinkriegt, d.h. dass die E-Mails auf allen 4 Mail-Programme synchronisiert werden? ich stelle mein System bestimmt alle 1-2 Jahre wieder ganz neu auf, update regelmässig etc. Ob das mit Windows zusammenhängt, wenn dieses wieder einmal neue Versionen rausbringt?
LG speedy
 
Zuletzt bearbeitet:

Billmar

Stammgast
Hallo speedy

In solchen Fällen empfehle ich (meinen Kollegen jeweils ;-) auf allen Geräten das Gleiche und nur ein einziges Mailprogramm sauber für alle Konten mit IMAP einzurichten. Damit wird die Fehlerquelle, wenn denn mal ein Fehler auftritt, auf ein(e) Programm(familie) begrenzt.
Vorzugsweise würde ich Outlook (kostenpflichtig) oder Thunderbird (Freeware) verwenden. Outlook gibt es auch als App im Store für iPhone und Android.

b) in Outlook diverse Ordner "Sent" "Gesendete Elemente" etc. stehen, die total veraltete Emails enthalten, also so 4+ Jahre zurück, keine aktuellen, und zwar je Ordner so zwischen 4 und 5. Verwirrung pur!
Versuch es mal mit Outlook. exe /ResetFolderNames bzw. Outlook.exe /resetfolders (https://docs.microsoft.com/de-de/outlook/troubleshoot/folders/incorrect-folder-names)

Gruss Mario
 

speedy2008

Stammgast
Hallo Mario, danke!
Offensichtlich habe ich nicht mich unklar ausgedrückt, nämlich: Solange ich Windows 7 hatte, hatte ich auch nur Outlook. Aber auch schon da bemerkte ich, dass nach jedem Wiederneuaufsetzen die Ordner der "alten" Version übernommen, aber umgetauft wurden oder umgekehrt vom wieder aufgespielten Outlook. Auch schon damals gab es den Ordner "gesendete Elemente" (sogar doppelt!) und "Sent". Ebenso verhielt es sich mit "Spam" , "Trash" und Papierkorb. Der langen Rede kurzer Sinn: in meinem jetzigen Outlook (Office 2013-Komponente) stehen meine Ordner fein säuberlich unter POP-Mail. Aber eben diese bis zu jenem Zeitpunkt (2016), wo ich mein POP zum IMAP gewechselt habe. Und unter "Gesendet" stehen 4 Mails, unter "Sent" ebenso und unter "Gesendete Elemente" auch. Ich kann nur vermuten, dass Outlook, nach jedem Aufsetzen - irgendwie mit Updates verknüpft - die wichtigsten Ordner umgetauft hat oder umtauft, als Info für den User. Natürlich könnte ich Outlook als einziges nutzen. Ich frage mich aber, ob Outlook bei einem nochmaligen Wiederaufsetzen meines Systems nicht wieder "nachdoppeln" würde oder was mit POP, IMAP und Gmail-Konten passieren würde. Denn bei jedem neuen Aufsetzen erlebe ich eine Überraschung. Hätte ich das gewusst, ich hätte nie von POP zu IMAP gewechselt. Denn bis dahin hatte ich einen sauberen, übersichtlichen, geordneten Posteingang - ohne Mail-Zombies.
MAIL ist für meine momentanen Bedürfnisse komfortabler, d.h. alles abgespeckt, klar auf einen Blick. Und dort habe ich dieses "Umtaufen" oder doppelt oder dreifach Auftauchen von wichtigen Ordnern noch nie bemerkt. Dabei habe ich mein System zwischenzeitlich bestimmt schon 4 Mal frisch aufgesetzt.
Apropos ResetFolder (Reparieren) von Outlook: Ja, auch damit habe ich versucht, die Ordnung wiederherzustellen. Hat leider nichts gefruchtet. Anbei ein Screenshot, der Insider vielleicht entschlüsseln können.
LG speedy
 

Anhänge

Billmar

Stammgast
MAIL ist für meine momentanen Bedürfnisse komfortabler, d.h. alles abgespeckt, klar auf einen Blick. Und dort habe ich dieses "Umtaufen" oder doppelt oder dreifach Auftauchen von wichtigen Ordnern noch nie bemerkt.
Dann würde ich einfach Mail verwenden und die anderem Mailprogramme nicht mehr anfassen ;-)
Gruss Mario
 

speedy2008

Stammgast
Danke. Gerade deswegen mach ich's auch! Wie der Screenshot zeigt, sieht's nicht besonders übersichtlich aus. Dabei schwor ich früher nur auf Outlook - mit all seinen tollen Funktionen, die es mittlerweile nur noch abgeschwächt gibt oder die zu finden mühsam sind.
Gruss speedy
 

speedy2008

Stammgast
Da fällt mir gerade ein: Wenn ich schon im MAIL meine 3 Konti verknüpfen kann - also verknüpfter Posteingang - warum gibt's denn das im Outlook nicht? Oder gibt's das unter den Optionen irgendwo versteckt? Bis vor kurzem hatte ich im MAIL ja auch alle 3 Konti analog zum OUtlook, bis ich die Option "Verknüpfen" anwählte und überrascht war, wie komfortabel das ist. Denn wenn jemand 3+ Konti hat, dann muss er die Konti in Reserve ausblenden oder so. Hab ich ja gemacht, mit dem Nachteil, dass ausgerechnet ein ausgeblendetes Konto Post hatte...:confused:
Gruss speedy
 

kut

Stammgast
Hallo speedy

In solchen Fällen empfehle ich (meinen Kollegen jeweils ;-) auf allen Geräten das Gleiche und nur ein einziges Mailprogramm sauber für alle Konten mit IMAP einzurichten. Damit wird die Fehlerquelle, wenn denn mal ein Fehler auftritt, auf ein(e) Programm(familie) begrenzt.
Vorzugsweise würde ich Outlook (kostenpflichtig) oder Thunderbird (Freeware) verwenden. Outlook gibt es auch als App im Store für iPhone und Android.

Gruss Mario
Das scheint mir ein vernünftiger Ansatz. Ich habe übrigens auch schon festgestellt, dass es zu Unstimmigkeiten führen kann, wenn man verschiedene Mail Accounts in einem Programm verwaltet. Deshalb habe ich das anders gelöst, indem auf jedem meiner drei Mail-Clients nur ein einziger Mail-Account verwaltet wird: Unter Windows also Thunderbird für meinen Hauptaccount xxxxxx@hispeed.ch, GMX mit xxxx@gmx.ch nur für Verein X und Mail mit xxxx@outlook.de nur für Verein Y. Und auf dem Handy folgende Apps: Spark für Hispeed, GMX für Verein X und Outlook für Verein Y. So ist von vornherein der Spreu vom Weizen getrennt und die Übersicht optimal.
 

speedy2008

Stammgast
Hoi Kut,

Wow, du bringst mich auf eine Idee, die zu einem sauberen Eingang führen könnte. Nur: auch wenn ich Outlook de- und dann reinstalliere bleibt die Ordnung samt Ordnern bestehen. Aber deine Variante ist naheliegend. Ich tue mich an sich schon schwer bei einer neuen E-Mail zu entscheiden, ab welchem ich denn dieses verschicken will. Für "Seriöses" hispeed, für Werbung hotmail und Freunde Gmail? Wäre ein Versuch wert. Was ist denn Spark für ein Ding? Habe ich noch nie gehört, geschweige denn, dass ich darüber gestolpert wäre. Wäre das denn auch mit einem Huawei/Honor-Smartphone kompatibel oder nur mit einem iPhone? Hört sich für mich nämlich so an...
 

kut

Stammgast
Hoi Kut,

Wow, du bringst mich auf eine Idee, die zu einem sauberen Eingang führen könnte. Nur: auch wenn ich Outlook de- und dann reinstalliere bleibt die Ordnung samt Ordnern bestehen. Aber deine Variante ist naheliegend. Ich tue mich an sich schon schwer bei einer neuen E-Mail zu entscheiden, ab welchem ich denn dieses verschicken will. Für "Seriöses" hispeed, für Werbung hotmail und Freunde Gmail? Wäre ein Versuch wert. Was ist denn Spark für ein Ding? Habe ich noch nie gehört, geschweige denn, dass ich darüber gestolpert wäre. Wäre das denn auch mit einem Huawei/Honor-Smartphone kompatibel oder nur mit einem iPhone? Hört sich für mich nämlich so an...
Spark Mail ist einer der besten Mail-Clients für iOS und Android.
Mfg
kut
 

An_Earthling

Mitglied
Du willst unter Oulook alle von dir genutzen Emailkonten einbinden ?
Das geht ohne Probleme.

Als du von Pop auf Imap gewechselt hast, wie bist du da vorgegangen ? Einfach nur den Empfangsserver umgestellt oder dein pst exportiert und den Pop Account gelöscht und den Imap sauber komfiguriert und danach das pst geöffnet und in das Imp Konto reingezogen oder pst importiert ?
 

speedy2008

Stammgast
Du willst unter Oulook alle von dir genutzen Emailkonten einbinden ?
Das geht ohne Probleme.

Als du von Pop auf Imap gewechselt hast, wie bist du da vorgegangen ? Einfach nur den Empfangsserver umgestellt oder dein pst exportiert und den Pop Account gelöscht und den Imap sauber komfiguriert und danach das pst geöffnet und in das Imp Konto reingezogen oder pst importiert ?
Wie genau weiss ich nicht mehr. Auf jeden Fall gemäss Anleitung PCTipp, was viel Geduld brauchte, also Step-by-Step. Als Nicht-IT-ler war mir das der sicherste Weg. Auf jeden Fall weiss ich noch, dass ich meine POP-E-Mails damals gespeichert (pst?) habe, die eben jetzt prominent im Outlook stehen (aber auch im Smartphone-Folder). Ich verliess mich eben auf den PCTipp, der einem riet, unbedingt von POP auf IMAP zu wechseln; sauber verlief's ja, aber eben mit den Nachwehen. Ausserdem habe ich - auch gemäss PCTipp - alles in Gmail angepasst; über die Einstellungen stolpere ich nur dann noch, wenn ich was Spezielles suche und auf Anhieb nicht finde. Vielleicht hätte ich diese (POP) gar nicht zu speichern brauchen, denn so ist für mich immer erkennbar, dass und wann der Wechsel stattfand. Ausserdem musste ich später - wegen meinem Uni-Konto oder/und evtl. auch wegen dem Wechsel auf Office 2013/Outlook.exe - auf EXCHANGE wechseln. Und das bringe ich nicht weg, ohne zu riskieren, dass ich plötzlich wieder im dunkelsten Dschungel lande. EXCHANGE war für mich lange Zeit tabu, d.h. ich dachte, so was bräuchten nur Profis...
Aber zu deiner Frage: Ja, ich will alle 3 Konti unter 1 Posteingang haben, einbinden oder verknüpfen. Im MAIL vereinfacht das die Übersicht ungemein, vor allem, weil ich so viele Newsletter abonniert habe. Hätte ich von vornherein meine Newsletter - bei deren Anmeldung hatte ich ja nur 1 Konto (hispeed bzw. bluewin). Als ich dann bluewin - wohlgemerkt für Newsletter, die 98% Spam waren - abhängte (ich glaube, ich kann die Adresse immer noch nutzen, tue ich aber nie), kamen nach und nach Gmail und hotmail dazu. SChon ärgerlich, dass Microsoft für die Benutzung seiner Software (samt Windows) einem sein Konto aufzwingt...
Wie macht man das jetzt also im Outlook, das Einbinden (ich habe ja unter Optionen EXCHANGE)?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben