Die neuen UPC-Abos sind attraktiv, aber...

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

Sawo

Neues Mitglied
Für mich wäre das günstigste Abo auch interessant aber warum muss man sich immer für 12 oder 24 Monate an den Anbieter binden,warum nicht monatlich kündbar?
 

speedy2008

Stammgast
Was heisst hier attraktiv? Vordergründig schon, nur erhöht UPC nach kurzer Zeit das Abo, argumentiert das mit schnellerer Rate usw. Ausserdem: ich bin seit über 10 J. dabei. Als im letzten Winter ein Flyer von der Konkurrenz eintrudelte, wollte ich wechseln, rief an, wie vorgehen, Kündigung etc.. Und wie reagierte UPC? Ich als guter Kunde müsse nicht wechseln! Sie kämen mir mit einem 50%-Abo für 12 Monate entgegen. Ok, fair, dachte ich. Und was passierte? Zunächst statt 50% 5% RAbatt. Reklamation. Versprechen, bei nächster Rechnung berichtigt. Nächste Rechnung 15%. Wieder Reklamation. Dann wieder nix. Erst ab dem 4 Monat eine Anpassung, aber erst nach einem eingeschriebenen Brief per Post. Dieser wurde - wen wundert's! - lausig mit einem einzigen Satz via SMS bestätigt: keine Entschuldigung, keine richtige Bestätigung. Lausig eben, wie der ganze Support. Da kann upc noch so attraktive Angebote bringen - von Kundendienst keine Spur, jeder macht, was er will im Support. Und wenn man anruft, wird man abgeblockt mit dem Kommentar: "Das ist kein UPC-Problem. Wenden Sie sich an den Hersteller Ihres Geräts!" Von wegen Kundennähe, nicht einmal bei der Installation checken die, um was es geht. Lange Leitung eben, statt kurzer...
UPC kaschiert mit seinen Aktionen den miesen Support. Schlichte Bauernfängerei.
 

malamba

Stammgast
Der Swisscom Support wird wahrscheinlich weeeeeeeeit hinten in deren Prioritäten Liste sein= bringt keine Kohle ein.
 
Oben