Einzahlungsschein per Smartphone-App scannen

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

freya

Aktives Mitglied
wieso einfach, wenn es auch kompliziert geht?

ca. 30 Zahlen mit dem Zahlenblock auf der Tastatur erfassen... max. 30 Sekunden (mit etwas Übung in 10 Sekunden)
Mit der gebotenen Vorsicht, logisch.

Die App ist da etwas aufwendiger und umständlicher...

Aber gut zu wissen, gibt's so was...
 

Terminator

Mitglied
Mail kann gefährlich sein - Wirklich eine Zeitersparnis?

Der Zahlenblock der Computertastatur kenne ich fast auswendig. Fehler kommen wenig vor. Scannen würde ich die Ziffern nur, wenn ich sie im Zahlungsvorgang scannen könnte.

Alternativen
Alternativ, Ziffern in den Speicher kopieren.
Beim Mehrfach scannen, Zahlen aus einer Tabelle am Bildschirm nehmen.

ACHTUNG!
Mails können in falsche Hände geraten und niemand muss wissen, was ich wem zahle oder was ich kaufe und wie ich lebe.

Danke für den Beitrag. Ich weiss nun, dass es so etwas gibt.
 

Pagnol

Stammgast
:confused:
Das Handy hervorkramen, den Einzahlungsschein ins rechte Licht rücken, scannen, das ganze als E-Mail versenden, E-Mail abrufen, E-Mail öffnen, die Nummer markieren, kopieren, einfügen ...

Das ist etwa, wie sich mit dem kleinen Zeh des linken Fusses am rechten Ohrläppchen zu kratzen :p
 

hene2

Neues Mitglied
Ibiscan

Mit Ibiscan funkioniert das ohne Email, der Code wird direkt ins Belegleserfenster per Wifi eingetragen.
Das klappt auch mit div. offline Software.
Hatte früher einen teuren Giromat Belegleser der wurde aber nach updates nicht mehr unterstützt, auch keine Hilfe.
Schade das Ibiscan nicht weiter macht, wobei die App ja weiterhin beste Dienste tut
 

WarumWisoWeshalb

Neues Mitglied
E-Rechnung statt Referenznummern eintöggelen

Am einfachsten ist es, gar keine Referenznummern mehr einzutippen. Dafür setze ich die E-Rechnung ein, die direkt in meinem E-Banking integriert ist. Damit erhält man die Rechnung direkt elektronisch ins E-Banking. Dort kann man die Rechnung ansehen/kontrollieren und mit einem Klick zur Bezahlung freigeben. Das Ganze ist für Privatkunden kostenlos und wird von den regelmässigen Rechnungsstellern unterstützt. Einfacher und sicherer geht es nicht mehr.
Die Rechnung kann nicht verfälscht werden (digitale Dignatur) und sie wird auf dem ganzen Weg verschlüsselt übermittelt.
Nicht verwechseln mit der E-Mail Rechnung! Vom Empfang von Rechnungen per E-Mail rate ich ab. Diese könnten gefälscht sein und Viren enthalten. Die Hacker haben Freude, wenn man ihr verseuchtes Dokument gleich neben einer laufenden E-Bankingverbindung aufstartet. E-Banking und E-Mail zu kombinieren, ist nicht klug. Die E-Rechnung hingegen ist sicher und zudem noch viel einfacher, da keine Daten hin- und her kopiert werden müssen.
Die Registrierung für die E-Rechnung erfolgt übrigens auch direkt im E-Banking. Danach kann man sich, ebenfalls via E-Banking, bei hunderten von Rechnungsstellern für die E-Rechnung anmelden. Die stellen einem dann auf elektronisch um und stellen den Versand von Papierrechnungen ein. Das schont auch die Umwelt.
 

LifeOfVio

Neues Mitglied
Super App

Hoi Zäme

Ich habe ein anderes App gefunden, welches meiner Meinung nach besser Funktioniert.

https[://]play[dot]google[dot]com/store/apps/details?id=com.ProtecData.MobileScan
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gaby Salvisberg

Redaktion PCtipp
Teammitglied
Extra hier registrieren, um einen Link in einem über drei Jahre alten Thread zu posten? Ist das womöglich dein Arbeitgeber? ;)

Da steht zudem nichts dazu, was das Gegenstück für den PC kostet. "Gratis testen" sagt nur, dass man es testen kann, aber nicht, ob es bei längerer Nutzung etwas kostet. Auf der Webseite des Anbieters finden sich auch keine Infos.

Gruss
Gaby
 

LifeOfVio

Neues Mitglied
Extra hier registrieren, um einen Link in einem über drei Jahre alten Thread zu posten? Ist das womöglich dein Arbeitgeber? ;)

Da steht zudem nichts dazu, was das Gegenstück für den PC kostet. "Gratis testen" sagt nur, dass man es testen kann, aber nicht, ob es bei längerer Nutzung etwas kostet. Auf der Webseite des Anbieters finden sich auch keine Infos.

Gruss
Gaby

:p

Sorry für die späte Antwort :D evtl. ist das ja sogar mein Arbeitgeber :)

Das Gegenstück kann für 90.- (einmalig) erworben werden.
 

kut

Stammgast
Umständlich

Wer das so machen will, OK. Aber (viel) schneller, nämlich genau 9-10 Sek, geht es händisch. Habe das soeben getestet.
Mfg
kut
 

cartney2

Aktives Mitglied
Funktioniert bei mir nicht!

Diese App funktioniert bei mir leider nicht! Ich habe mit dem Finger (wie beschrieben) in den roten Rahmen getippt, nichts tut sich, absolut nichts. Habe nochmals, und nochmals getippt, aber es tut sich einfach nicht! Ich denke dass es auch auf das Handy und die Android-Version drauf an kommt. Ich habe ein sog. Billig-Handy, ein WIKO View, mit der Android-Version 7.1.2 Und das Handy sagt mir dass kein Update mehr zur Verfügung ist. Also, was soll ich machen? Wenn mir niemand eine Idee hat, werde ich die App wieder deinstallieren.
 

kut

Stammgast
Bravo

:confused:
Das Handy hervorkramen, den Einzahlungsschein ins rechte Licht rücken, scannen, das ganze als E-Mail versenden, E-Mail abrufen, E-Mail öffnen, die Nummer markieren, kopieren, einfügen ...

Das ist etwa, wie sich mit dem kleinen Zeh des linken Fusses am rechten Ohrläppchen zu kratzen :p

Besser kann man dieses "Umweg-Debakel" nicht beschreiben.
Mfg
kut
 

Masche

Stammgast
Ibiscan
Mit Ibiscan funkioniert das ohne Email, der Code wird direkt ins Belegleserfenster per Wifi eingetragen.
Schade das Ibiscan nicht weiter macht, wobei die App ja weiterhin beste Dienste tut
Ich verwende Ibiscan noch heute. Ich habe es soeben wieder auf meinem neuen iPhone SE 2020 installiert und erfolgreich getestet.
Jede vernünftige Bank bietet einen Scan direkt in der E-banking App an. Wieso diesen Umweg nehmen?
Weil ich E-Banking ausschliesslich am PC bzw. MAC mache und nicht am Handy. Das Handy brauche ich ausschliesslich als Scanner. Aber vielleicht gibt es ja mal eine Scanfunktion via Webcam?
 

Masche

Stammgast
Leider ist IbiScan seit der Version 14.5 von iOS nicht mehr lauffähig. Zum Glück hat meine Bank eine App mit der man die Referenzzeile (oder neu auch den QR Code) einscannen und an das E-Banking Programm auf dem PC oder Mac schicken kann. Dies ist aber bedauerlicherweise nicht mehr ganz so simpel wie mit IbiScan, wo man auch die Möglichkeit hatte, mehrere Einzahlungsscheine nacheinander einzuscannen und die Scans erst danach in das E-Banking Programm transferieren konnte. Zudem war IbiScan unabhängig von der Bank bzw. dem von ihr verwendeten Programm.
 
Oben