Erfahrungsbericht Lenovo Service: nach Display Reparatur, Festplatte leer zurück.

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

grendi

Neues Mitglied
Ich habe heute mein Notebook aus der Reparatur zurück erhalten. Eingesendet hatte ich es, weil durch die Nutzung die Display-Befestigungsösen, mit denen das Panel im Deckel befestigt wird, gebrochen sind (siehe Bild).
Ansonsten lief das 2in1 ohne Probleme.
Obschon der Schaden alle Kriterien eines Ermüdungsbruchs erfüllt, lehnte Medion den Garantieanspruch ab und behauptet es sei vom Kunden "selbstverschuldet".
Heute habe ich das Notebook aus der Reparatur abgeholt.
Die komplette SSD wurde gelöscht und das Gerät auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt.
Dies obschon es dazu überhaupt keinen Grund gab.
Ich habe den Eindruck, der Medion Service wollte mir hier noch eins auswischen und frage mich, wo endet extrem schlechter Kundendienst und wo beginnt Computer Kriminalität, ist so etwas Legal?
Mein Fazit: Ich werde künftig einen grossen Abstand um Geräte machen, bei denen Medion Schweiz der Servicepartner ist!
 

Anhänge

  • yoga530.jpg
    yoga530.jpg
    29,7 KB · Aufrufe: 5
Zuletzt bearbeitet:
Oben