Erster Eindruck: Wilmaa Box

samsec

Stammgast
Ich habe mir die Wilmaa Box erworben und einen kleinen Testbereicht bzw. einen ersten Eindruck auf meinem Blog veröffentlicht.

Was ist Wilmaa?

Wilmaa ist ein schweizer Anbieter für TV-Streaming im Internet mit dem Sitz in Zürich. Wilmaa wurde im Jahre 2008 gegründet und verbesserte das Angebot jährlich. Nun wagt Wilmaa einen neuen Schritt und bringt eine sogenannte "TV-Box" auf dem Markt. Wenn man heute von einer "TV-Box" spricht, kannte man bisher eher solche von Swisscom und Cablecom.

Warum Wilmaa Box?

Der grösste Unterschied zwischen der Wilmaa Box und anderen auf dem Markt bestehenden Produkte, ist, dass diese Box Providerunabhängig funktioniet. Das heisst, die Wilmaa Box kann mit jedem Internetanbieter problemlos genutzt werden.

Technische Daten

Zurzeit bietet die Wilmaa Box 200 Sender an. 40 davon sind in HD. Neben einer "Replay-Funktion", welche bis zu sieben Tage die Sendungen abrufen kann, bietet die Box auch die Möglichkeit, die Sendungen abzuspeichern und dannach auf einen USB-Stick zu laden.

Übrigens: Vor einiger Zeit durften die Anbieter die Sendungen weit über sieben Tage den Kunden zugänglich machen. Leider wurde diese "Replay-Funktion" stark eingeschränkt. Einen Artikel dazu, findest du hier.

Lieferung, Lieferumfang und Installation



Die Lieferung ging relativ schnell. Am Freitag bestellt und am Dienstag war die Wilmaa Box da. Die Box ist sehr klein und leicht. Die Verpackung schlicht. Der Lieferumfang sieht folgendermassen aus:

  • Wilmaa Box
  • Adapter
  • Fernbedienung
  • HDMI-Kabel
  • Ethernet Kabel (Falls kein WLAN)
  • Batterien für Fernbedienung



Genau so einfach wie Wilmaa es beschreibt, ist die Installation auch tatsächlich.




Stromversorgung sicherherstellen, Kabel anschliessen, Box starten und fertig. Nach dem einschalten, kann man die Sprache wählen. Neben Deutsch, bietet WIlmaa auch Englisch, Französisch und Italienisch an.




Nun versucht die Box eine Internetverbindung herstzustellen und installiert die benötigten Updates automatisch.






Erster Eindruck

Der erste Eindruck ist durchaus positiv. Alles funktioniert wie erwartet. Die Programmvorschau und die Replay-Funktion funktionieren tadellos. Interessant ist auch der Teletext. Was mir an Wilmaa besonders gut gefällt: Es erinnert ein bisschen an Apple. Das Design ist einfach zu 100% gelungen und wirklich eine Augenweide.




Ein Beispiel, "Meine Aufnahmen":




Fazit

Wilmaa bringt mit der neuen TV-Box ein wirklich gutes Produkt auf den Markt. Es bleibt spannend wie die Konkurenz (Zattoo) darauf reagiert. Was man sich noch wünschen könnte, wären mehr HD-Sender für die Wilmaa-Box. Ansonsten konnte die TV-Box von Wilmaa in den ersten Tests durchaus überzeugen und muss sich nicht verstecken. Für den Preis von 29 Franken im Monat und einmalig 199 Franken, kann sie durchaus mit der Konkurenz mithalten.

Artikel URL: http://samsec.ch/eintrag/test-wilmaa-box.html
 
Oben