Externes DVD-Laufwerk wird im BIOS-Bootmenü nicht angezeigt

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

Candyno

Stammgast
Hallo zusammen

Mein PC heisst "DELL Precision 3240 Compact".
Habe Windows 10 Pro.

Möchte von einer CD starten.
Mein externes DVD-Laufwerk, das ich per USB angeschlossen habe, wird im BIOS-Bootmenü nicht angezeigt.

Kann ich da etwas machen ?

Viele Grüsse, Spice
 

Geoffrey

Stammgast
Natürlich geht das.
Ich habe mit Macrium Reflect eine Emergency-Boot-CD erstellt. Diese bootet wunderbar auch wenn UEFI und Secure Boot aktiv sind.
Es gehen nicht alle, das stimmt, aber es gibt eben solche die per Zertifikat zugelassen sind. Wie sonst sollte man z.B. eine Linux Life DVD booten können?
Der Threadstarter Candino sollte uns noch sagen um was für eine CD es sich handelt und wie die Bios Einstellungen für Boot sind.
Sonst tappt man im Dunkeln und kann keine Hilfe bieten

geoffrey
 

Candyno

Stammgast
Das DVD-Laufwerk wird in Windows angezeigt. Nur im UEFI BIOS nicht.

"Secure Boot" habe ich rausgenommen. Leider kein Erfolg.

Die CDs sind "DBAN" und "System Rescue Disc".
Das Bootmenü sieht aus, wie auf dem angehängten Screenshot.
 

Anhänge

  • uefi.jpg
    uefi.jpg
    533,7 KB · Aufrufe: 6

Geoffrey

Stammgast
Diese genannten CD's kenne ich nicht.
Man kann davon ausgehen, dass etwas auf dem Bootmedium fehlt, wenn im Bios Bootmenu ein Laufwerk (Stick, CD/DVD ) nicht angezeigt wird.
Und zwar meine mit "fehlt", irgend etwas ist nicht so vorhanden wie es die Bios Einstellungen erfordern.
Wahrscheinlich muss man das UEFI auch ausschalten. Viele ältere CD's (und oft auch neuere) haben die zusätzlichen UEFI Boot Dateien nicht drauf.

Siehe das beigefügte Bild. Es ist der Inhalt einer Windows 11 DVD die auch mit Bios Einstellung UEFI bootet.

geoffrey

Boot CD.jpg
 

11291PCtipp

Stammgast
Natürlich geht das.
Ich habe mit Macrium Reflect eine Emergency-Boot-CD erstellt. Diese bootet wunderbar auch wenn UEFI und Secure Boot aktiv sind.
Es gehen nicht alle, das stimmt, aber es gibt eben solche die per Zertifikat zugelassen sind. Wie sonst sollte man z.B. eine Linux Life DVD booten können?
Der Threadstarter Candino sollte uns noch sagen um was für eine CD es sich handelt und wie die Bios Einstellungen für Boot sind.
Sonst tappt man im Dunkeln und kann keine Hilfe bieten

geoffrey
Ja schon, wenn das BIOS das Zertifikat der Startpartition kennt, und die Bootreihenfolge das Starten ab externen Medium zulässt.
Eigentlich ist ja der Sinn des Secure Boot, dass das Booten nur mit der erlaubten Weise funktioniert.
 

gucky62

Stammgast
Auch mit Secure Boot funtioniert das Booten von externen Laufwerken. man kann natürlich im Bios/UEFI auch die noch ändern. Ist aber nciht Standard. Was sein kann, ist das die USB Ports nicht aktiv sind beim booten. Daher mal andere Ports am PC probieren. Ggf. ist auch im Bios/UEFI bei den USB Ports noch der Legacy Modus zu aktivieren.
Wobei das Boot-Medium ggf. eben auch UEFI kompatibel sein sollte. Ansonsten muss im Bios/UEFI auch hier noch nachkonfiguriert werden. Wenn CSM noch unterstützt wird.
Mit der Windows Konfiguration hat das mal gar nichts zu tun.

Gruss Daniel
 

Candyno

Stammgast
Danke erstmal für Eure Antworten.

Unter "USB Configuration" alles auf aktiviert, ausser "EHCI Hand-off" ist deaktiviert.
"CSM" ist auf enabled
"Secure Boot" wäre soviel ich weiss eh gut, wenn es auf "enabled" ist, oder wie siehst du das ?
 

Candyno

Stammgast
Der DELL-PC ist mein neuer. Auf dem wird das DVD-Lw auch nicht erkannt. Werde noch DELL kontaktieren.

Auf meinem alten PC möchte ich die HDD C:\ mittels der DVD "DBAN" oder "System Rescue Disc" sicher löschen. Dafür müsste ich aber von der DVD starten. Das geht natürlich nicht, wenn sie im BIOS/UEFI nicht erkannt wird.
 

Candyno

Stammgast
Mach ich doch gerne.

Also, hatte mit dem DELL-Support im BIOS unter System-Configuration geschaut, das alles unter USB auf Enable ist. Das war bereits so eingestellt.
Er hat leider auch nichts anderes gewusst, dass man ausprobieren könnte.

Er hat mir dann folgendes geraten: Ich soll das "Media Creations Tool" auf einen USB-Stick packen. Dann von diesem Stick aus booten und so die HDD C:\ sicher löschen. Der Stick sollte sicher im BIOS-Bootmenü erkannt werden. Werde ich ausprobieren.

Vielleicht kann jemand anderem, der dasselbe Problem hat, damit geholfen werden.

Viele Grüsse, Candyno
 
Oben