Fehler beim Abdocken Harddisk an USB 3.1

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

Urr

Neues Mitglied
Ich kann externe Harddisk in ICY Box IB-366 C31 an USB C 3.1 mit WD red Harddisk bestückt kann ich nicht abdocken, auch nach Stunden nicht
1596535604721.png

1596535885998.png

Ich habe folgendes ohne Erfolg versucht.

Norton 360
  • Aus Scans auszuschliessende Elemente: Zugriff auf externe Laufwerke
  • Aus Auto-Protect, Sonar ect: Zugriff auf externe Laufwerke
  • Keine automatische Aufgaben geplant: Festplattenoptimierung ect.


Win 10 Pro, Version 2004:
  • ASMedia USB3.1 Treiber V1.16.49.1 aktuell
  • Indizierung deaktiviert
  • PreFetch, SysMain, SuperFetch deaktiviert
  • ScheduledDefrag deaktiviert
  • USB Energiesparen deaktiviert

Kann mir bitte jemand weiterhelfen. Danke.
 

gucky62

Stammgast
Das ist leider ein bekanntes Problem mit Windows 7 und 10. Dasselbe passiert sehr oft auch bei vielen anderen USB Devices mit Speicherfunktion. Windows will diese nciht freigeben. Es gibt aber einen Weg dies trotzdem durchzusetzen. Im Explorer auf dem Laufwerk (rechte Maustaste) einfach Auswerfen/Eject anwählen. Windows meckert dann zwar auch, aber man hat den Knopf dazu es zu zwingen. Das klappt dann fast immer.
Welcher Service, Task noch seien Finger auf dem USB Device hat ist dabei fast immer unklar.
Generell ist der Umgang von Windows mit allen USB Devices miserabel. Dauernd muss ein USB Device neu erkannt und "installiert" werden. Selbst wenn man nur den USB Port wechselt. Andere OS können das deutlich besser.

Gruss Daniel
 

Urr

Neues Mitglied
@gucyk62, danke für die Antwort.
Je nach Massenspeicher an USB fehlt eben auch der Menüpunkt "Auswerfen" im Explorer.
Ich habe verschiedene USB-Speicher und Generationen HDD.
Täuscht es mich, oder hat sich das Problem mit WIN 10 Version 2004 noch verschlechtert.
Die ICY Box IB-366 C31 mit WD red an USB 3.1 C habe ich erst seit Mitte Juli, also nach update auf 2004.
 

gucky62

Stammgast
Verschlimmert denke ich nicht. Ist immer noch gleich mühsam. Microsoft denkt da irgendwie komplett falsch.
Und es ist eben echt nervig. Es gibt einige Varianten um solche Disks doch noch auszuwerfen/entfernen zu können.
Musste heute mal wieder dazu greifen.
  • Harddisk Manager öffnen
  • Disk offline setzen
  • Wieder Online setzen
  • Auswerfen
Aber eben wie gesagt. Windows geht mit USB Speicher-Devices ober dämlich um.

Gruss Daniel
 

Urr

Neues Mitglied
Bei WIN10 ab 1809 kann man offenbar die externe Festplatten einfach abschalten, sofern der Schreibcache auf dem Gerät deaktiviert ist.
(Computerverwaltung / Datenträgerverwaltung / Hardware / Richtlinien / Schreibcache). Das sichere Entfernen kann man sparen.
Die Anzeige "Hardware kann jetzt sicher entfernt werden" kann man im Benachrichtigungsassisten abschalten (Einstellungen / System / benachrichtigungen und Aktionen).
 
Oben