Neue Masche des Spamversands

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

Lupus42

Neues Mitglied
Die neuste Masche für den Versand von SPAM-Mails läuft unter dem Absender "Mail Delivery System MAILER-DAEMON@swift.org"
Das Fiese an dieser Methode ist, dass man diesen Absender nicht sperren kann, da er normalerweise Unzustellbarkeitsmeldungen übermittelt.

Gestern und heute habe ich je eine solche Mail erhalten mit der Unzustellbarkeitsmeldung von ausländischen E-Mailadressen, an die ich nie etwas gesendet habe. Vermutlich wurden Mails mit meinem E-Mail-Absender an nicht existierende E-Mailadressen geschickt, woraufhin ich automatisch die Unzustellbarkeitsmeldungen bekam. Im Dateianhang wurden mir sodann "Pills" von einer Japanischen Online-Apotheke angeboten und im 2. Fall eine Sextortion-Soam-E-Mail untergejubelt mit der Aufforderung, innerhalb von 48 Stunden 1'200 $ in Bitcoins zu überweisen.
 

Geoffrey

Stammgast
Das ist keine neue Masche.
Das sind, wie du selber schreibst, Rückläufer von ungültigen Mail Adressen.
Die Mails wurden in deinem Namen versandt. Prüfe mal deinen Computer auf Malware.
Es könnte ja auch sein, dass er als Mailversender missbraucht wird.

geoffrey
 

Lupus42

Neues Mitglied
Danke für den Ratschlag, die Malwaresuche hat nichts ergeben.
Für mich war die Methode mittels MAILER DAEMON neu.

Lupus
 
Oben