Notebook mit Win 10 kein Zugriff auf NAS von extern

hpe05

Stammgast
Hallo zusammen

Habe ein Notebook mit Win 10. Zuhause steht ein Synology-NAS und wenn ich in der Firma (via VPN) bin oder zuhause habe ich problemlos Zugriff auf die im Notebook erstellten NAS-Ordner.
Bin ich in einem fremden Netz (Hotel) so komme ich nicht rein. Wenn ich auf eines meiner NAS-Laufwerke im Explorer klicke, kommt nach langem Gerödel die Meldung:
\\192.168........ kann nicht erreicht werden.

Muss ich da für extern etwas konfigurieren? Hab schon mal angehakt was ich konnte, um auch an öffentlichen Orten Zugriff zu bekommen.

Ich bin dankbar für hilfreiche Tipps.

Grüsse hpe05
 

Gaby Salvisberg

Redaktion PCtipp
Teammitglied
Hallo hpe05

\\192.168........ kann nicht erreicht werden.

Natürlich kann das nicht gut gehen. 192.168.x.x ist immer eine lokale Netzwerkadresse. Bei Dir zuhause ist es vielleicht ein NAS, im Hotel-Netzwerk hat aber dieselbe IP vielleicht irgend ein Drucker oder ein anderer (eventuell auch nicht vorhandener) PC.

Von der Firma aus hast Du scheints ein VPN. Das «tunnelt» den Verkehr zum Heimnetzwerk. Vom Hotel aus hast Du vermutlich kein VPN und bist in einem ganz anderen Netz. Du müsstest für den Zugriff aufs NAS eigentlich die öffentliche IP-Adresse Deines heimischen Netzwerks verwenden. Das stellt Dich aber vor zwei bis drei Probleme: zum einen wechselt diese Adresse häufig. Zweitens muss man die Adresse nicht selten mit anderen Usern teilen. Drittens ist das dann immer noch nur die öffentliche IP-Adresse Deines Routers – und nicht des NAS, welches sich im Netzwerk befindet und von Aussen nicht einfach so erreichbar ist.

Du bräuchtest für den Zugriff aufs heimische NAS also theoretisch (und vereinfacht gesagt) dies:
  • Einen Account bei einem immer erreichbaren DynDNS-Dienst, welcher Deinem heimischen Netz einen allgemein gültigen und von aussen erreichbaren Hostnamen verpasst.
  • Das NAS mit diesem Account verbinden, sodass jenes dem DynDNS-Dienst laufend die aktuelle IP-Adresse mitteilen kann
  • Ein «Loch» in der Firewall, damit Du am Router vorbeikommst und aufs NAS zugreifen kannst.
Das wäre alles theoretisch mit kostenlosen oder sehr preisgünstigen Diensten machbar, wäre aber etwas kompliziert.

Zum Glück hast Du aber ein Synology-Gerät. Der Anbieter hat selbst vorgesorgt und es sollte damit ebenfalls kostenlos und vergleichsweise einfach funktionieren:
https://www.synology.com/de-de/knowledgebase/DSM/help/DSM/AdminCenter/connection_ddns

Achtung: Ich habe in letzter Zeit selbst keines eingerichtet. Bei Detailfragen müsste ich also passen :/, aber vielleicht gibt Dir der Synology-Link schon mal einen «Schubs» in die richtige Richtung. :)

Herzliche Grüsse
Gaby
 

hpe05

Stammgast
Angeblich alles ok und geht trotzdem nicht...

Lieben Dank.

Das habe ich so gemacht und angeblich ist alles ok. Angeblich.

Nebst dem NAS habe ich noch zwei FritzBoxen mit DynDNS eingerichtet. Alle 3 Geräte lassen sich anpingen - sowohl mit dem Namen (xa.dyndns.org) wie auch direkt mit der entsprechenden IP Adresse.

Nun müsste ich theoretisch am Handy (Mobile Daten, damit ich nicht im selben Netzwerk bin) eingeben können:

xy.dyndns.org

Üblicherweise kommt dann ne Sicherheitsabfrage von wegen unsichere Verbindung, das konnte man wegklicken und war dann drin.

Seltsamerweise funktioniert das jetzt mit keinem der 3 Geräte. Auch die, die früher problemlos waren. Müsste aber, weil die Pngs ja durchgehen. Und grad bei den FritzBoxen habe ich nie was an der Einstellung gedreht.

Alles ist also von aussen nicht mehr erreichbar via xy.dyndns.org, lässt sich jedoch (aus dem gleichen Netzwerk) anpingen und sollte somit korrekt eingerichtet sein...

Hat mir da jemand eine Idee - ich hänge da fest?...

Danke und herzliche Grüsse.
 
Oben