Post erhöht Preise von Briefsendungen per 1. Januar 2022

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

FritzBox

Mitglied
Bei der B-Post erfolgen manche Preiserhöungen in der Höhe von Fr. 0.05:
  • B-Post-Standardbrief bis 100 g von Fr. 0.85 auf Fr. 0.90
  • B-Post-Midibrief bis 250 g von Fr. 1.10 auf Fr. 1.15
  • B-Post-Grossbrief bis 500 g von Fr. 1.80 auf Fr. 1.85
  • B-Post-Grossbrief bis 1000 g von Fr. 3.60 auf Fr. 3.65
Ich habe insbesondere noch einige Briefmarken mit einem Taxwert von Fr. 0.85 in meiner Reserve.

Fragen:
- Kann man bei der POST Briefmarken mit einem Taxwert von Fr. 0.05 kaufen?
- Wenn nicht: Kann man die in der Folge unbrauchbaren Briefmarken an jedem Postschalter zurückgeben?

Vielen Dank für eine Antwort.
 

re460

Stammgast
Danke für diese Informationen.

Ich nutze WebStamp für meine Frankaturen, auch für Warensendungen ins Ausland (inkl. der dadurch richtig ausgefüllten Zollerklärung usw.). Sollte ich am 1.1.2022 noch wenige WebStampfrankaturen (A-Post CH) haben, werde ich die entsprechenden Zusatzfrankaturen in meiner Post holen. Erst ab dem 1.1.2022 werde ich mir wieder einen Frankatur-Vorrat anlegen. "Normale" Briefmarken verwende ich schon seit vielen Jahren nicht mehr, weil man meistens nur die falschen Werte an "Lager" hat. Deshalb nutze ich gerne WebStamp, da ich damit immer die richtigen Werte drucken kann.

Freundliche Grüsse

Gian
 
Oben