Puff mit "Bilder-Ordner(n)"

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

speedy2008

Stammgast
Hallo zusammen.
Habe Windows 10 (inkl. aktuellen Update), 64bit und wundere mich immer wieder, wohin meine Fotos oder Bilder kommen, wenn ich sie speichere. Eigentlich wäre es ja normal, dass diese unter Bibliotheken/Ordner landen. Aber bei mir scheint nur chrüsimüsi herauszukommen. Und auch bei "Downloads" bleiben die Bilder nach dem Entzippen dort. Früher, unter Windows 3.1 (ja, ist lange her!) speicherte man was ab und fand es auf Anhieb. Heute, wo es einfacher sein sollte, fängt die Sucherei erst an. Zum Davonlaufen! Gibt es eine einfache Lösung, wo ich auf einen Klacks Ordnung in den Bilder-Dschungel bringe?
Auf den Screenshots sind einige Ablage-Orte ersichtlich...
Danke für hilfreiche Tipps.
LG speedy
 

Anhänge

  • 2022-03-17 (1).png
    2022-03-17 (1).png
    167,6 KB · Aufrufe: 9
  • 2022-03-17.png
    2022-03-17.png
    383,4 KB · Aufrufe: 9
  • 2022-03-17 (2)_LI.jpg
    2022-03-17 (2)_LI.jpg
    718,4 KB · Aufrufe: 10

Charlito

Stammgast
Um Puff mit Bilder-Ordnern zu vermeiden muss man auf getrennten Ordnern gruppieren, nach Namen oder Datum
 

Anhänge

  • Fotos nach Datum.jpg
    Fotos nach Datum.jpg
    45 KB · Aufrufe: 5

soundnet

Stammgast
Bun di!

Ich sehe da eigentlich kein Problem...auf dem ersten Bild 2022-03-17 bist du im von Windows vorgesehenen Ort "Bilder", auf dem zweiten Bild 2022-03-17 (2) bist du auf One Drive und auf dem dritten Bild 2022-03-17 (1) bist du im Schnellzugriff, der dir den selben Ordner zeigt, welcher schon im ersten Bild gezeigt wird. Gerade dieser Schnellzugriff gibt immer wieder zu Verwirrung Anlass, ist er doch nicht irgend ein anderer Ordner, sondern zeigt lediglich die letzten Zugriffe auf. Alles in Allem also: du hast zwei Speicherorte, nämlich den normalen Bilderordner und One Drive.

Gruss aus dem Süden
Fido
 

speedy2008

Stammgast
Bun di!

Ich sehe da eigentlich kein Problem...auf dem ersten Bild 2022-03-17 bist du im von Windows vorgesehenen Ort "Bilder", auf dem zweiten Bild 2022-03-17 (2) bist du auf One Drive und auf dem dritten Bild 2022-03-17 (1) bist du im Schnellzugriff, der dir den selben Ordner zeigt, welcher schon im ersten Bild gezeigt wird. Gerade dieser Schnellzugriff gibt immer wieder zu Verwirrung Anlass, ist er doch nicht irgend ein anderer Ordner, sondern zeigt lediglich die letzten Zugriffe auf. Alles in Allem also: du hast zwei Speicherorte, nämlich den normalen Bilderordner und One Drive.

Gruss aus dem Süden
Fido
Bun di zurück! Du hast's erkannt, danke! Jemand schlug vor, den Speicherort zu wechseln... Das wollte ich auch machen, aber wie Du erwähnt hast: One Drive sorgt für Verwirrung, trotz Schnellzugriff. Wenn ich weiss, dass ich unter "Eigene DAteien/Bilder" etwas habe und dann zunächst mich dorthinhangeln muss, ist das megamühsam. Ebenso, wenn ich was vom Netz runterlade und es dann im "C:\Downloads\One Drive" landet. Dieser Pfad/Ordner (mit C:) nervt besonders, weil ich nach Bearbeitung mir einbilde, jetzt erscheint's unter "Bildern". Aber eben nicht. Warum kann Windows nicht einfach alle bildähnlichen Dateien unter der "Bibliothek/Bilder" ablegen? So macht doch eine Bibliothek als Hauptkategorie erst Sinn. So aber suche und suche und versäume Zeit. Den Speicherort anpassen würde ja minim was ändern. Ärgerlich.
Gruss aus dem Züri Ost
speedy
 
Zuletzt bearbeitet:

speedy2008

Stammgast
Um Puff mit Bilder-Ordnern zu vermeiden muss man auf getrennten Ordnern gruppieren, nach Namen oder Datum
Hoihoi. Klar sortiere ich alles nach Namen oder Datum!!! Aber wenn ich weiss, dass ich mit Handy was aufgenommen habe und dann auf dem PC speichere, dann mache ich den Doktor und finde das Zeugs nicht sofort. Wie soll ich einen vom Handy generierten Titel (Datum+Uhrzeit usw.) auswendig wissen? Wenn ich suche, suche ich nach dem Bild (Anzeige), aber eben nicht nach Titel oder Datum. Weisst du z.B., wann du ein Foto deiner Küche aufgenommen hast, wo die Deko anders war? Eben. Das klappt hin und wieder, aber generell nicht. Der Schnellzugriff listet ja die neuesten Dateien auf. Und das Ärgerliche beim One Drive: One Drive ist beim/unter dem Schnellzugriff, aber eben auch auf den Laufwerken unter Downloads. Zum Verrücktwerden das Ganze. Klar, kann ich mit der Suche evtl. das Bild finden, wenn ich den Titel weiss oder das ungefähre Datum bzw. das Bild selbst umbenannt habe. Aber Handy-Bilder taufe ich (bisher) nicht um.
 

waendi

Stammgast
Hallo speedy2008
Ich verwalte gegen 80'000 Bilder auf meinem WinPC und habe eigentlich "kein Puff". Wie gehe ich vor:
  • Ich benutze eine eigene Festplatte (im PC) nur für Bilder (ob Handy, Kamera, Fremdbilder, Videos etc. spielt keine Rolle)
  • alle Aufnahmen werden in entsprechenden Tagesordnern mit Kurzbezeichnung importiert, also z.B.
    Laufwerk F:/01_Fotos/2022-03-17_Geb-Party Enkel
  • in diesen Ordner importiere ich MANUELL die Fotos von allen Geräten (auch von Leuten, die mir Bilder via AirDrop, WhatApp etc. gesendet haben) von diesem Anlass. Damit habe ich alle Bilder an einem Ort und zwar lokal gespeichert
  • Die von Dir erwähnten Bibliotheken benutze ich überhaupt nicht.
  • In OneDrive und bei (Swisscom) MyCloud lade ich automatisch alle Handy-Fotos hoch (habe dies so auf meinem iPhone eingerichtet - diese beiden Cloud-Dienste sind quasi das Datengrab/Sicherheitskopie (siehe dazu weiter unten) und ich lade kaum Bilder von diesen Ordner herunter. So kann ich Speicher auf dem Handy freigeben da ich diese Bilder ja online abrufen kann.
Zum Thema Sicherheitskopie:

2 x pro Monat (abhängig von meinen Aufnahmeaktivitäten) sichere ich den Ordner F:01/Fotos 1 zu 1 auf 2 externe Hard-Disks unterschiedlicher Marken. Eine dieser Harddisc ist in einem anderen Zimmer, die zweite ausser Haus! Damit habe ich also die Originale auf der Harddisk meines Computers sowie zwei identische Sicherheitskopien auf 2 externen HD's


Weiteres:

Meine (Un-)Menge von Bildern und Videos verwalte ich anschliessend grundsätzlich in Adobe Lightroom Classic. Hier versehe ich beim Import der jeweiligen neuen Ordner (wie oben den Ordner mit der Geburtstagsparty) die Bilder mit zusätzlichen Stichworten (z.B. Familie, Enkel, Party, Fotograf XYZ bei Fremdaufnahmen etc. etc.). Auf diese Weise finde ich immer in Sekunden die gewünschten Bilder. Sollte mal aus irgend einem Grund der Lightroom Katalog nicht funktionieren, kann ich immer noch anhand der Windows Ordner meine Bilder finden. Es gibt verschiedene Freeware-Programme (und selbst auch Windows), die eine Sortierung und ein Auffinden nach den Stichworten ermöglichen.

Selbstverständlich wird der vorhin erwähnte Lightroom Katalog ebenfalls doppelt gesichert.

Ich mache dann zum Beispiel von meinen Reisen Filme/Diaschaus, die ich auf MyCloud hochlade und dann mitgereisten Personen während einer bestimmten Zeit Zugriff auf diese Filme erteile.

Als Fazit würde ich Dir empfehlen:

Alle Bilder manuell importieren ab Kamera, SD-Karte, Handy etc. etc., damit hast Du freie Hand, wie und wo Du die Bilder ablegen kannst und ein "Puff" kann vermieden werden.

Gruss und viel Spass

Wändi
 

speedy2008

Stammgast
Hallo speedy2008
Ich verwalte gegen 80'000 Bilder auf meinem WinPC und habe eigentlich "kein Puff". Wie gehe ich vor:
  • Ich benutze eine eigene Festplatte (im PC) nur für Bilder (ob Handy, Kamera, Fremdbilder, Videos etc. spielt keine Rolle)
  • alle Aufnahmen werden in entsprechenden Tagesordnern mit Kurzbezeichnung importiert, also z.B.
    Laufwerk F:/01_Fotos/2022-03-17_Geb-Party Enkel
  • in diesen Ordner importiere ich MANUELL die Fotos von allen Geräten (auch von Leuten, die mir Bilder via AirDrop, WhatApp etc. gesendet haben) von diesem Anlass. Damit habe ich alle Bilder an einem Ort und zwar lokal gespeichert
  • Die von Dir erwähnten Bibliotheken benutze ich überhaupt nicht.
  • In OneDrive und bei (Swisscom) MyCloud lade ich automatisch alle Handy-Fotos hoch (habe dies so auf meinem iPhone eingerichtet - diese beiden Cloud-Dienste sind quasi das Datengrab/Sicherheitskopie (siehe dazu weiter unten) und ich lade kaum Bilder von diesen Ordner herunter. So kann ich Speicher auf dem Handy freigeben da ich diese Bilder ja online abrufen kann.
Zum Thema Sicherheitskopie:

2 x pro Monat (abhängig von meinen Aufnahmeaktivitäten) sichere ich den Ordner F:01/Fotos 1 zu 1 auf 2 externe Hard-Disks unterschiedlicher Marken. Eine dieser Harddisc ist in einem anderen Zimmer, die zweite ausser Haus! Damit habe ich also die Originale auf der Harddisk meines Computers sowie zwei identische Sicherheitskopien auf 2 externen HD's

Weiteres:

Meine (Un-)Menge von Bildern und Videos verwalte ich anschliessend grundsätzlich in Adobe Lightroom Classic. Hier versehe ich beim Import der jeweiligen neuen Ordner (wie oben den Ordner mit der Geburtstagsparty) die Bilder mit zusätzlichen Stichworten (z.B. Familie, Enkel, Party, Fotograf XYZ bei Fremdaufnahmen etc. etc.). Auf diese Weise finde ich immer in Sekunden die gewünschten Bilder. Sollte mal aus irgend einem Grund der Lightroom Katalog nicht funktionieren, kann ich immer noch anhand der Windows Ordner meine Bilder finden. Es gibt verschiedene Freeware-Programme (und selbst auch Windows), die eine Sortierung und ein Auffinden nach den Stichworten ermöglichen.

Selbstverständlich wird der vorhin erwähnte Lightroom Katalog ebenfalls doppelt gesichert.

Ich mache dann zum Beispiel von meinen Reisen Filme/Diaschaus, die ich auf MyCloud hochlade und dann mitgereisten Personen während einer bestimmten Zeit Zugriff auf diese Filme erteile.

Als Fazit würde ich Dir empfehlen:

Alle Bilder manuell importieren ab Kamera, SD-Karte, Handy etc. etc., damit hast Du freie Hand, wie und wo Du die Bilder ablegen kannst und ein "Puff" kann vermieden werden.

Gruss und viel Spass

Wändi
Lieber Wändi.
Danke für die Beschreibung deines Archivsystems! Auch bin ein Ordnungsmensch und früher klappte es problemlos mit nur einem Laufwerk, wo alles unter "Bilder" und die entsprechenden "Unterkategorien" landete.

Wenn ich unter meine Dateien/eigene Bilder gehe (übernommen vom alten PC auf externe Festplatte G), dann finde ich unter meinen Kategorien, was ich suche. Die Unterkategorien haben dann wiederum eigene Unterkategorien usw. Die "alten Dateien" sind also nicht das Problem, nur die neueren. Zwar habe ich bei Optionen bei Windows und Office die Pfade angegeben, aber eben... die werden ignoriert (habe ich das Gefühl). Auch habe ich meine Fotos früher vom LG-, HP- oder Huawei-Handy genau im so beschrifteten Ordner abgelegt. Mittlerweile habe ich ein Samsung Galaxy, und via PC kann ich das direkt in "meine Aufnahmen" verschieben. Das macht Sinn, aber all die anderen Bilder, die ich importiert habe (ob vom Nokia-Handy oder aus dem Internet), die landen dort, wo ich sie nicht bewusst hintun wollte oder hingetan habe.

LG speedy
 

waendi

Stammgast
Hallo speedy

Wie genau importierst Du die Samsung Bilder? Ich hatte früher mal während kurzer Zeit ein Windows-phone und da hatte ich auch Import Probleme.

Ich mache dies mit meinen Phone-Bildern wie folgt:

Ich verwende dazu den Fast Stone Image viewer. Der hat extra eine Option, um Bilder von der Kamera/SD-Karte und phones zu importieren (siehe Anhang FSIM_01.jpg). Clicke auf dieses Kamerasymbol und Du gelangst in ein Dialogfenster, das zwar "Herunterladen von der Speicherkarte" heisst, aber Dein Handy im Quellort anzeigt.

Darunter kannst du die Dateien zur Auswahl anzeigen aktivieren und den Datumsbereich festlegen, von welchem Zeitraum Du die Fotos importieren möchtest

Im Feld Ziel kannst Du auf die drei Punkte clicken, hier dann einen neuen Ordner in Deiner Bilderstruktur eingeben und sogar, wenn Du möchtest, einen Unterordner erstellen. (Wenn Du bereits eine grössere Ordnerstruktur hast, kann es einen Moment gehen, bis Dir das Feld angezeigt wird) .

Anschliessend auf "Herunterladen" clicken.

Dann werden Dir die Bilder angezeigt, die Du für den entsprechenden Zeitraum ausgewählt hast. Du kannst diese übernehmen oder einzelne Bilder abwählen.

Wenn Deine Auswahl stimmt, unten rechts auf OK clicken und die Bilder werden heruntergeladen.

Es wird Dir nochmals Deine Auswahl angezeigt mit dem gewünschten Zielpfad - mit Click auf "Start" beginnt dann das Herunterladen

Sobald die Bilder übertragen sind, zeigt Dir Faststone Image Viewer Deine heruntergeladenen Bilder im gewünschten Ordner an.


Mit diesem Vorgehen hast Du dann garantiert kein "Puff" mehr.

Ich habe den Prozess bewusst detailliert beschrieben, weil möglicherweise für andere Leser davon profitieren können.

Beste Grüsse und viel Erfolg

Wändi
  • P.S. Für die Lightroom user, die nun kopfschüttelnd diesen Prozess lesen: Selbstverständlich importiere ich via den Lightroom - Dialog. Aber es gibt viele Benutzer, die über kein LR verfügen und ich habe einigen Leuten die Version mit FastStone empfohlen und die sind zufrieden damit.
 

Anhänge

  • FSIM_01.jpg
    FSIM_01.jpg
    94,8 KB · Aufrufe: 2
  • FSIV_02..jpg
    FSIV_02..jpg
    148,3 KB · Aufrufe: 2

waendi

Stammgast
Hallo Speedy
Ich bin es nochmals. In Deinem letzten Post verstehe ich etwas nicht:

Du schreibst:
Die "alten Dateien" sind also nicht das Problem, nur die neueren
und einige Zeilen weiter unten
aber all die anderen Bilder, die ich importiert habe (ob vom Nokia-Handy oder aus dem Internet), die landen dort, wo ich sie nicht bewusst hintun wollte oder hingetan habe.

Sind jetzt die alten Dateien oder die neueren das Problem?

Bilder aus dem Internet: Hier lade ich sie bewusst in den Ordner "Downloads" - anschliessend kann ich sie dann genau in den Ordner verschieben, der mit für meine Zwecke dient und der Download Ordner ist wieder leer.

Gruss wändi
 

speedy2008

Stammgast
Hallo Speedy
Ich bin es nochmals. In Deinem letzten Post verstehe ich etwas nicht:

Du schreibst:

und einige Zeilen weiter unten


Sind jetzt die alten Dateien oder die neueren das Problem?

Bilder aus dem Internet: Hier lade ich sie bewusst in den Ordner "Downloads" - anschliessend kann ich sie dann genau in den Ordner verschieben, der mit für meine Zwecke dient und der Download Ordner ist wieder leer.

Gruss wändi
Hoi du.
Nein, mein Downloads-Ordner ist bumsvoll, kontrollhalber! Ich habe mich daran gewöhnt, dass heruntergeladene Fotos, vor meinem Samsung-Handy, das ich erst seit einigen Monaten habe,, dort landeten und entzippt werden mussten u.U.

Mit meinem Galaxyy S20 wurde die entsprechende Software auf den PC installiert, also analog zu deinem iPhone. Das ist kein Problem; eine saubere Lösung; ich muss nichts mehr vom Handy drucken oder simsen via Handy. Sehr komfortabel.

Beim Auffinden der Dateien sind die neueren das Problem, d.h. ich suche und suche - trotz Schnellzugriff und Eigene Bilder und One Drive -, aber ich finde sie nicht. Manchmal finde ich sie dann irgendwo im Ordner Downloads, aber auf der Festplatte c:\ und nicht auf meinem Arbeitslaufwerk F:\. Oft gehe ich dann zu "Dieser PC", weil eben in den "Bildern" diejenigen nicht sind, die ich brauche.

Kann man das nicht in den Einstellungen (Zahnrad Windows oder Office 2013) fixieren, dass in Zukunft telquel Bilder an einem Ort landen? Andererseits habe ich ja im MS Word definiert unter Optionen/Speichern als "Lokaler Standardspeicherort": c:\users\mein name\one drive\dokumente. Offensichtlich zieht sich das durch, d.h. dass stets alles dort gespeichert wird im c:\, mit dem Unterschied, dass gedownloadete Dokumente dann in Downloads landen.

Gruss speedy
 

Charlito

Stammgast
Man kann auch unter Bibliothek/Bilder/Eigenschaften/Pfad/Verschieben (mit Rechter Maustaste) andere Partition wählen
Das hilft dir vielleicht
 

Anhänge

  • Screenshot 2022-03-18.jpg
    Screenshot 2022-03-18.jpg
    68,5 KB · Aufrufe: 3
Oben