Schweiz sagt Ja zur Lex Netflix

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

Tman64

Aktives Mitglied
Wenn sich hier Herr Aebischer mit seiner Aussage bloss nicht irrt..?!

Natürlich werden die 4 % der Beteiligung, in irgendeiner Form auf die Kundschaft aufgeschlagen!

Abgesehen davon, die schweizer Filmschaffenden sollten zuerst einige Jahre im Ausland ihr Handwerk erlernen, damit die hier von uns allen, mitfinanzierte Medien Gelder, auch effektiv und gewinnbringend investiert sind. Sprich, auch international Anerkennung finden und damit Gelder auch von dieser Seite her einfliessen.

Aber um ehrlich zu sein, kann ich die Schweizer Film Erfolge an einer Hand abzählen. Ich denke das spricht für sich, doch die Hoffnung stirbt zuletzt.

Auf Kosten von uns allen, was ich ehrlich gemeint nicht einsehen kann.

Friede sei mi euch allen. ✌️
 
Oben