So holen Sie das Maximum aus Microsoft Teams

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

karnickel

Stammgast
Das mit den getrennten Konten für Microsoft und Teams verwirrt mich gerade. Ich denke, wenn jemand ein Microsoft-Konto hat, in dem Office365 abonniert ist, kann dort sehr gut mit Team arbeiten. Das wäre dann also insgesamt ein Konto für beides. Mit dem gleichen kann man sich dann auch als Konto des Windows-PC authentifizieren. Also auch dafür kein zusätzliches nötig.
Zu Teams gilt es zu beachten, dass wenn es im Firmenumfeld genutzt wird sich in doch einigen Dingen erheblich von der privaten Nutzung unterscheidet. Und das gilt nicht nur für die Sharepoint-Integration. Wo MS aus meiner Sicht zuerst ändern sollte, ist der Wechsel zwischen den Konten unterschiedlicher Firmen, resp. zurück zum Privatkonto. Dabei wird die gesamte Applikation jeweils neu gestartet. Es sollte möglich werden, dass man z.B. als freier Mitarbeiter gleichzeitig in mehreren Firmenumgebungen sichtbar sein kann.
Warten wir also noch so ein Jährchen, dann wird sicher auch der Client etwas stabiler.
 
Oben