Sunrise Internet Box -Fritz Box

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

Gafner Anderas

Neues Mitglied
Hallo zusammen
Ich möchte gerne mein WLAN verstärken ab der Internet Box von Sunrise
Muss ich da zuerst eine Fritz Box anschliessen oder kann ich direkt einen Fritz Repeater anschliessen
Beste Grüsse Andreas
 

POGO 1104

PCtipp-Moderation
Teammitglied
Ich kenne die Fritz Repeater nicht im Detail, aber soweit ich weiss, sind das normale "Universalrepeater", welche auch mit anderen Fabrikaten funktionieren sollten.

1. Muss es denn ein Fritz Repeater sein? Kannst doch auch ein anderes, neutraleres Fabrikat nehmen...

2. Dass Repeater so ziemlich die schlechteste und unzuverlässigste Möglichkeit ist um ein WLAN "besser" zu machen, sei hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt....
Wenn man es richtig machen möchte, dann ist ein zusätzlicher WLAN-Access Point zu installieren, welcher per LAN-kabel am Router angeschlossen wird.
 

Charlito

Stammgast
Könnte das helfen
Dass Repeater so ziemlich die schlechteste und unzuverlässigste Möglichkeit ist um ein WLAN "besser" zu machen, sei hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt....

 

Charlito

Stammgast
Weil POGO 1104 gemeint hat:
Nachteil eines WLAN Repeaters: verringert die Übertragungsbandbreite um circa fünfzig Prozent + Stellt sein eigenes WLAN her – Ohne Roamingfunktion kann es passieren das die Endgeräte im schwächeren WLAN eingeloggt sind obwohl sie sich näher an dem stärkeren befinden
Wenn möglich sollte man seiner Wireless-Netzwerk, die Lösung Repeater umgehen und IP-Client einrichten
Ich glaube nicht der Internet Box von Sunrise, der Bridge-Modus kann

Wenn Anderas nicht will kann diese Einleitung verfolgen
https://avm.de/service/wissensdaten...t-Router-eines-anderen-Herstellers-verbinden/
 

Gafner Anderas

Neues Mitglied
Hallo zusammen
Danke für eure fachkundigen Antworten
@POGO 1104 Es kann auch ein anders Produkt sein und ja ich möchte direkt vom Router mit einem LAN eine Verbindung zum Repeater

@ Charlito danke für den link
 

re460

Stammgast
2. Dass Repeater so ziemlich die schlechteste und unzuverlässigste Möglichkeit ist um ein WLAN "besser" zu machen, sei hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt....
Wenn man es richtig machen möchte, dann ist ein zusätzlicher WLAN-Access Point zu installieren, welcher per LAN-kabel am Router angeschlossen wird.
Volle Zustimmung! Ich nutze die Swisscom Internetbox 4, zuvor die IB3, und ich musste das WLAN-Signal ebenfalls in entferntere Räume bringen. Mit Repeatern und Steckdosenlösungen war ich überhaupt nicht zufrieden, da sie das Problem nicht richtig lösen konnten. So habe ich nun in der Küche eine Swisscom WLAN-Box2 installiert. So kann ich in der Küche, im Bad usw. meine SONOS-Boxen geniessen, ohne jegliche Unterbrüche. Auch Bilderrahmen und eine Wetterstation funktionieren einwandfrei und selbstverständlich die Smartphones und Tabletts (mit WIFI6). Im Hobbyraum im Keller strahlt noch eine ältere Swisscom WLAN-Box, die den ganzen Keller mit WLAN versorgt. Meine Erfahrung ist, dass man am besten fährt, wenn man Produkte vom Hersteller der Internetbox verwendet und auf die Mischung verschiedener Gerätemarken verzichtet. Also alles von Swisscom, Fritz! usw.
Dasselbe trifft auch auf meine digitale Modelleisenbahn zu. Auch da habe ich keine Probleme (wie Andere), weil ich alle Digitalkomponentenm nur von einem Hersteller beziehe. Da ich zwei verschiedene Digitalsysteme verwende, sind es selbstverständlich zwei Hersteller (aber ohne etwas zu vermischen)
Wenn man Produkte mischt, kann es funktionieren, aber meistens wird es früher oder später zu Problemen führen und das freut jeden Hersteller, wenn er die Schuld auf den anderen Hersteller abschieben kann. Das habe ich in meinen Digitalanfängen im 1990 ein paar Maler bitter und teuer erleben dürfen. Dabei habe ich viel gelernt. Aber seit 2005 vermische ich nichts mehr nach dem Motto - nur das billigste ist gut genug und passt sicher zu den anderen Komponenten. Das hat sich in den bald 20 Jahren bestens bewährt. Beim PC, bei HiFi wie auch bei der Modellbahn.

Herzliche Grüsse

Gian
 

Charlito

Stammgast
Nicht vergessen ein Gerät zu kaufen mit Wi-Fi 6 (802.11ax) ist die aktuelle WLAN-Spezifikation des IEEE und wurde 2019 freigegeben
 

re460

Stammgast
Nicht vergessen ein Gerät zu kaufen mit Wi-Fi 6 (802.11ax) ist die aktuelle WLAN-Spezifikation des IEEE und wurde 2019 freigegeben
Mit ein Grund, warum ich die Swisscomlösung so schätze. Die nutzt natürlich WiFi 6, so wie ebenfalls mein Smartphone Samsung s21 5G. Beide Geräte müssen natürlich auch Wi-Fi 6 können.
 

Charlito

Stammgast
Das hat mit dem Provider gar nicht zu tun, Router/Access Point/WLAN Mesh/Repeater/Clients im Netzwerkumfeld müssen Wi-Fi 6 können
Beispiele mit upc + ASUS GT-AX11000 + ASUS RT-AX6100 (Beide Wi-Fi 6)
Messung sind, extra, mit einem alten Gerät gemacht (Lenovo ThinkPad X200 vom 2008)
 

Anhänge

  • Heatmap upc AiMesh-Router Gebäude .jpg
    Heatmap upc AiMesh-Router Gebäude .jpg
    142,8 KB · Aufrufe: 5
Oben