(Untitled Presentation): Obszöne Mails von Gmail

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

speedy2008

Stammgast
Hoi zäme,
Bisher wusste ich nichts von der Kategorie "Spam" im Forum. Als ich sie sah, schaute ich rein und merkte, dass ähnliche Fragen schon vor 7+ Jahren gestellt wurden.
Diese Spams begannen vor ca. 3 Wochen, kurz nach diversen Zoom-Seminaren (darunter viele vom Kt.ZH Direktion Justiz ), wo ich mit meiner G-Mail-Adresse registriert bin. Immer derselbe Titel "Untitled Presentation" von einer "Baylee Trujillo", aber mit anderen obszönem Wortlaut in unverständlichem Deutsch.
Gmail erkennt das natürlich als Spam und wirft sie in den Spam-Ordner von Gmail. Meine Smartwatch (Fitbit) aber zeigt sie mit einem "Google-Drive"-Logo an! Wie kann das sein, dass sie einerseits im Spam-Ordner landet, aber dafür im Google-Drive? Kann man das irgendwie und -wo einstellen/verhindern im Drive?
Mir kommt's vor, als ob es die Spammer bewusst auf Gmail-User, die auf Zoom registriert sind, abgesehen haben, diese jetzt "abfischen".

Gruss
speedy
 

Anhänge

  • 2021-10-05.png
    2021-10-05.png
    436,1 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:

re460

Stammgast
Ich nutze Gmail schon seit vielen Jahren, aber auch Zoom (allerdings nur mit einer Gruppe wegen Corona (Vereinsvorstand). Bisher habe ich jedoch dadurch keine SPAM Mails bekommen.

Ich könnte mir vorstellen, dass das auch mit dem entsprechenden ZOOM-Gegenüber zu tun haben könnte, z.B. dass sich dort etwas eingenistet hat.
Freundliche Grüsse

Gian
 

Gaby Salvisberg

Redaktion PCtipp
Teammitglied
Hallo
Das Spammen via Dateifreigaben in Google Drive ist leider eine beliebte Masche. Die Spammer stürzen sich einfach auf alles, was ein "@gmail.com" in der Mailadresse hat. Man kann jene User aber blockieren:
[edit] Hinweis: Hier in der Vorschau erscheint der obige Link in Englisch. Öffnet man die Seite, wird sie aber in Deutsch angezeigt.
Herzliche Grüsse
Gaby
 
Zuletzt bearbeitet:

re460

Stammgast
Das Spammen via Dateifreigaben in Google Drive ist leider eine beliebte Masche. Die Spammer stürzen sich einfach auf alles, was ein "@gmail.com" in der Mailadresse hat. Man kann jene User aber blockieren:
Hallo Gaby,

Herzlichen Dank für den guten Tipp, auch wenn ich nicht betroffen bin (man weiss ja nie ;)), da ich in keiner Cloud (Dropbox, Google usw.) niemals Dateifreigaben mache. Wenn ich Dateien für andere zur Verfügung stellen will, nutze ich Swisstransfer, wo sie nach 30 Tagen gelöscht werden. Im weiteren bekomme ich kaum SPAM auf meinem PC in meiner E-Mail-Anwendung em-client, weil Googlemail meiner Meinung nach den besten Spamfilter hat den es gibt. Darum lasse ich alle Mails die meine Mailadressen unter Bluewin (Swisscom) oder Cyon Basel erreichen an Gmail weiterleiten. In der Woche schaue ich dann jeweils im SPAM-Ordner von Gmail nach, ob da auch "echte" Mail gelandet sind, was gelegentlich vorkommt.

Herzliche Grüsse

Gian
 

speedy2008

Stammgast
Hallo zusammen,
liebe Gaby, lieber Gian

Ich habe es geschafft mittels "blocken" auf dem Google Drive! Ob es jetzt via Desktop war oder der Google Drive auf dem Smartphone, wo ich diese "untitled presentation" blocken konnte, keine Ahnung. Funktioniert hat's aber, d.h. ich bekomme kaum noch "Mails" davon. Welcher Zoom-Anbieter "schuld" war? Keinen Schimmer, vor allem, weil ich bei so vielen verschiedenen Webinaren war (Uni-/ETH-Bibliotheken, öffentliche Kursanbieter). Das einzige, was auf "gmail" hinweist, ist, dass ich wenn ich einen Link zum Zoom bekomme, ich immer meinen Nick (speedy) umbenennen muss, weil ein "speedy" eben nicht auf der TN-Liste ist.
Merkwürdig ist ja, dass diese "obszönen Mails" im Gmail im "Spam" landen (automatisch löschen nach 30 Tg), aber im Smartphone eben nicht.

LG speedy
 

re460

Stammgast
Merkwürdig ist ja, dass diese "obszönen Mails" im Gmail im "Spam" landen (automatisch löschen nach 30 Tg), aber im Smartphone eben nicht.
Das ist wirklich merkwürdig. Spam sehe ich auch auf dem Smartphone nicht direkt (nur im Spamordner), auch kann ich Spams in Gmail oder auf dem Smartphone löschen, sie sind dann auf allen Geräten gelöscht, auch auf dem Smartphone. Vielleicht hängt das auch mit der verwendeten Smartphone-App zusammen.

Ich habe vor kurzem ein Email im Spamordner gefunden, das nachweislich von einem ETH-Professor mit ETH-Absendermailadresse geschrieben wurde. Dieses Mail hatte verschiedene Links, die ich natürlich nicht angeklickt habe. Ich habe dann dieses Mail an 3 weitere Mailadressen weiterleiten wollen, die das Mail haben mussten. Bei allen drei Andressen klappte es nicht, das Mail war unzustellbar wegen angeblichem Spam. Ich habe dann den 3 Personen eine Hardcopy des Mails geschickt, das funktionierte problemlos. Vielleicht war ein Link nicht ganz sauber, ich weiss es nicht, weil ich nie Links einfach so anklicke.

Freundliche Grüsse

Gian
 
Oben