Wie gut ist Apples Feingewebe?

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

Holzbock

Stammgast
Das neue Feingewebe fühlt sich zuerst einmal rutschig an – und das sind keine guten Voraussetzungen für eine iPhone-Hülle.
Gut geschriebener Artikel - gefällt mir! (y)

Aber der Kernsatz ist für mich der zitierte. Denn sind die aktuellen Handys nicht an sich zu rutschig, also auch schon ab Werk ohne Hülle? Vielleicht bin ich ja ein unbegabter Grobmotoriker, aber ich vermisse generell Mobiltelefone, die weniger schlank, chromglänzend und verglast sind und dafür griffig, robust und alltagstauglich. Ich kenne eigentlich nur das sogenannte Baustellenhandy Catphone B35, das eine gummige und strukturierte Oberfläche aufweist und deshalb auch mal etwas unsanft angefasst werden kann, ohne sich gleich zu verabschieden.

Ist es also ein völlig verpeilter Wunsch, wenn ich mir von Apple (oder auch anderen) schon lange ein Mobiltelefon erhoffe, das schon von Haus aus gar keine Hülle braucht (und erst recht keine aus "Feingewebe"), sondern eine gerippte oder genoppte oder was-auch-immer Oberfläche hat? Wer mit einem Auto oder einer klassischen Kamera unterwegs ist, zieht den Dingern doch auch keine Kleidchen oder Pelerinen an... ;-)
 
Oben