Windows Qualitäts-Updates bleiben mit Fehlermeldung hängen

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

Pagnol

Stammgast
Hallo Forumsgemeinde!

Bis vor ein paar Wochen wurden alle Windows-10-Updates problemlos installiert. Doch dann begannen die Qualitätsupdates plötzlich zu hängen. Inzwischen sind folgende 3 Updates ausstehend:

KB4566782, Fehlercode 0x800f081f
KB4571744, Fehlercode 0x800f081f
KB4571756, Fehlercode 0x800f081f

Die Defender-Updates funktionieren nach wie vor einwandfrei.

Googeln hat mir nicht weitergeholfen; der Fehlercode scheint zu allgemein.

Was ich bis jetzt gemacht habe:
  • Neustart, schon mehrfach
  • Datenträgerbereinigung LW C:
  • SFC -scannow ausgeführt (kein Befund)

Betriebssystem:
Windows 10 Home 64, Version 2004, Build 19041.388

Hardware:
Motherboard: Gigabyte Technology Co. Ltd. B75M-D3H (Intel Core i5-3330 CPU @ 3.00GHz)
Grafik: Intel HD Graphics (Gigabyte)
RAM: 8,00GB Dual-Channel DDR3 @ 665MHz (9-9-9-24)
Speicher (LW):
  • 250 GB Samsung SSD 860 EVO (SATA SSD)
  • 1 TB TOSHIBA HDWD110 (SATA)

Ich bin für jede Idee Richtung Behebung dieses Problems dankbar!
 

Billmar

Stammgast
Hallo Pagnol

Versuche es mal damit:

Reset des Windows Update Systems
  • Öffne eine Eingabeaufforderung mit Administrativen Rechten
  • Klicke dazu unten links in der Taskleiste auf das Suchfeld, tippe dort Eingabeaufforderung oder CMD ein
  • Klicke im Suchergebnis "Eingabeaufforderung" dann mit der rechten Maustaste an und wähle "Als Administrator ausführen" aus
  • In der sich geöffneten Shell führe nachfolgende Kommandos einzeln aus:

    Code:
    Code:
    net stop wuauserv
    net stop cryptsvc
    net stop bits
    net stop msiserver
    
    if exist C:\Windows\SoftwareDistribution.old rd C:\Windows\SoftwareDistribution.old /S /Q
    if exist C:\Windows\System32\Catroot2.old rd C:\Windows\System32\Catroot2.old /S /Q
    ren C:\Windows\SoftwareDistribution SoftwareDistribution.old
    ren C:\Windows\System32\Catroot2 Catroot2.old
    
    net start wuauserv
    net start cryptsvc
    net start bits
    net start msiserver
  • Danach Computer neu Starten und via Einstellungen Windows Update anstossen
Falls es damit noch nicht geklappt hat, kannst Du ggf. noch folgendes versuchen:

Reset des File System Resource Manager
Details dazu findest Du hier: https://docs.microsoft.com/de-de/windows-server/administration/windows-commands/fsutil
  • Öffne eine Eingabeaufforderung mit Administrativen Rechten
  • Klicke dazu unten links in der Taskleiste auf das Suchfeld, tippe dort Eingabeaufforderung oder CMD ein
  • Klicke im Suchergebnis "Eingabeaufforderung" dann mit der rechten Maustaste an und wähle "Als Administrator ausführen" aus
  • In der sich geöffneten Shell führe nachfolgendes Kommando aus:
    Code:
    Code:
    fsutil resource setautoreset true C:\
    Beachte, dass du für das Laufwerk (letzter Parameter C:\) den bei dir gültigen Laufwerksbuchstaben verwendest

  • Danach Computer neu Starten und via Einstellungen Windows Update anstossen
Falls es klappt bitte um Rückmeldung welcher Teil geholfen hat und das Thema als "Gelöst" markieren. Danke :)
Gruss Mario
 

Pagnol

Stammgast
Hallo Mario,
vielen Dank für deine Bemühungen. Aber leider haben beide Methoden nicht geholfen.
Einziger Effekt: Die Updates KB4566782 und KB4571744 sind aus der Liste verschwunden, werden aber auch nicht als installiert gelistet.

KB4571756 klemmt nach wie vor ... :(
 

Pagnol

Stammgast
Fehlermeldung: "einige Updates wurden nicht installiert" ... 🧐

In der Ereignisanzeige finde ich haufenweise Fehlermeldungen (nach all den Versuchen ...).
Einzige Angabe unisono:
Installationsfehler: Die Installation des folgenden Updates ist mit Fehler 0x8024200B fehlgeschlagen: Update für Windows (KB4571756)

Die Google-Fundstellen zu Fehler 0x8024200B hab ich durch. Das entspricht stets in etwa deinen Tipps.
 

malamba

Stammgast
Vielleicht blöde Idee-Frage. Hast du schon mal den Rechner mit der internen "Problembehandung" prüfen lassen, oder den Rechner bis zum Zeitpunkt wo alles noch O.K war zurückgesetzt?
 

Billmar

Stammgast
Fallls der Tipp von malamba auch nicht hilft würde ich in dieser Situation folgende zwei Möglichkeiten ins Auge fassen:
  • Warten bis das Windows Herbst-Update erscheint, in der Hoffnung, dass dieses ohne das Update KB4571756 trotzdem installiert wird
  • Die aktuelle Installation via MediaCreationTool aktualisieren (https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10) und dabei Daten und Programme behalten (vorher Backup der Daten sicherstellen.
Gruss Mario
 

Pagnol

Stammgast
Hast du schon mal den Rechner mit der internen "Problembehandung" prüfen lassen
Standard-Antwort: Das Problem konnte von der Problembehandlung nicht identifiziert werden.
Und weiter:
IsPostback_RC_PendingUpdates
IsPostback: False
InformationenService Status
Problem mit dem BITS-Dienst: Der angeforderte Dienst wurde bereits gestartet. Sie erhalten weitere Hilfe, wenn Sie NET HELPMSG 2182 eingeben.


oder den Rechner bis zum Zeitpunkt wo alles noch O.K war zurückgesetzt?
Ich habe ein Dutzend Wiederherstellungspunkte. Aber wegen der vielen Update-Versuche enthalten die alle bereits den Fehler.
Ich hätte auch noch ein Paragon-Systemabbild vom Juni. Aber sowas möchte ich nicht bei einem sonst sauber laufenden System anwenden.

Warten bis das Windows Herbst-Update erscheint, in der Hoffnung, dass dieses ohne das Update KB4571756 trotzdem installiert wird
Daran habe ich auch schon gedacht.
 

Pagnol

Stammgast
Ich werde jetzt erst mal das Herbst-Upgrade 2009 abwarten.
Ich bedanke mich bei Billmar und malaba für das Mitdenken.

Inzwischen ist es mir gelungen, mit dem Programm "wushowhide.diagcab" das fragliche Update auszublenden, damit nicht täglich ein unnötiger Wiederherstellungspunkt erzeugt wird.
 

Pagnol

Stammgast
Update-Post:
Inzwischen habe ich das Problem mittels einer Reparatur-Installation von Windows 10 behoben.
Hat etwas gedauert, aber nun laufen die Updates wieder wie sie sollen.
Programme und Einstellungen blieben alle erhalten. Die eigenen Daten natürlich auch - aber die sind ohnehin auf einem separaten Laufwerk.
 
Oben