Zukunftsmusik

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

eislexus

Aktives Mitglied
Zuerst war MW, dann UKW, dan DAB dann DAB+ irgendwann kommt ein neues DAB und immer muss der Endverbraucher ein neues Gerät kaufen!
Warum nicht gleich ein paar Franken mehr ausgeben und ein Gerät kaufen, dass Internet-Radio kann?
Da habe ich die ganze Welt, Buchstäblich die ganze Welt, zu Hause und kann auch mal Kanada, Schweden oder Südamerika IM Radio hören.
Mit DAB-xyz geht das nicht!!
 

Electra

Aktives Mitglied
Das sehe ich auch so. Dank Internet ist DAB+ schon obsolet, bevor es richtig etabliert ist. Erinnert mich irgendwie an ISDN.
 

WawibaCH

Mitglied
DAB+ ist nicht alles. In Grenzregionen (zB. Basel) können die deutschen Sender (SWR 1-4) über UKW problemlos empfangen werden, mit DAB+ schlecht bis gar nicht!
 

speedy2008

Stammgast
Als ich das Bild zum Artikel sah, musste ich an meinen Vater denken. Der war ein echter Technikfreak, musste als VHS aufkam, gleich noch eins drauflegen und sich gleich noch Video 2000 anschaffen! Das ging so weiter, und dennoch: Sah der ein altes Radio mit dem magischen Auge - und er hatte ein Arsenal davon! -, musste er auch dieses haben! Von DAB+ & Co. wäre der gar nicht begeistert gewesen. Kein Rauschen, Kanal suchen, Antenne richten, justieren, bis endlich der Sender gefunden wurde. Aufwendig zwar, aber das war der Kick für frühere Radiio-Fans; sie hatten Spass. Das war richtige Freizeitbeschäftigung und am Ende ein Happening. Die heutige Technik ist schnörkellos. Man hat die Qual der Wahl, bis einem Radiohören ganz verleidet. DAB+ ist ja praktisch, dass man nicht einmal mehr die Zeit stellen muss. Positiv ist auch, dass man über Songs oder Interpreten nicht mehr lange nachdenken muss; dank DAB wird einem beides serviert, vor allem, wenn man's nicht braucht. Und wenn man's bräuchte, kommt's nicht oder anders. Die heutige Technik verlangt weder Fingerspitzengefühl noch Geduld - es klappt (sollte) auf Anhieb.
 
Zuletzt bearbeitet:

WeVo

Mitglied
Also zum DAB+ Das Ganze stinkt zum Himmel!
Der Bund (usere schlaue Behörde) preist das Ganze als Fordschritt an.
Wenn ich normales Radio (FM) höre und in eine Tieggarage einfahre, dann höre ich den Sender immer noch.
habe ich aber eine DAB+Sender eingstellt, dann ist bei der Einfahrt schluss mt Empfang!!!
Was plappert Bern und da vor: Bei einem Problem geht in euren Bunker und hört Radio??? Welche denn wenn kein Empfang auf DAB+ möglich ist!!!
Macht eure Eindrücke selber und testet mal das Ganze. Motto Bern: Jung, dynamisch, erfolglos!
 

wasewachs

Aktives Mitglied
Tiefgarage ginge ja noch, aber nur wenn schon jeder Tunnel den ich mit dem Auto passiere DAB-Empfang hätte wäre das ja super. Selbst im Furka Autoverlad tote Hose, einfach unglaublich wie wir hier wieder mit Gehirnwäsche auf den "richtige Weg" geführt werden sollen!
 

edger

Stammgast
Das mit dem Internetradio ist schön und gut für zu Hause, aber was mache ich im Auto, insbesondere im Ausland, wenn ich nicht gerade neben einem Mac stehe oder sonst wie öffentliches WLAN habe?
Ich habe mir so ein Teil angeschafft, etwas wertiges von Sony, und hab das im Wohnmobil dabei. Unterwegs geht da oft nichts, nicht nur in Tunnels, und an vielen Orten habe ich auch beim stehen keine einzige Station die reinkommt.
 

JLo

Neues Mitglied
Ich besitze seit gut zwei Jahren ein Internet-/DAB+/UKW-Radio. DAB+ ist überflüssig und dient wieder Interessen, die nichts mit den Wünschen der Konsumenten zu tun haben. Die Technik ist nicht ausgereift und das Empfangsverhalten grenzt an Zensur: Die Sender, die ich gerne höre, sind mit DAB+ nicht empfangbar aber mit UKW/FM schon: SWR3, Bayern3 und Oe3. Dafür kann ich dutzende seichte Schweizer Loklasender empfangen, die genau gar nichts zu meiner Horizonterweiterung beisteuern können. Der Klang von DAB+ mit seiner extremen Komprimierung ist dem UKW-Klang zudem hörbar unterlegen. Diese bei den Konsumenten wichtigen Kriterien unterlegene Technik wird mit viel Steuergeld für Fernseh- und andere Werbung versucht, in den Markt zu drücken. In den umliegenden Ländern ist DAB+ noch unbliebter und das aus gutem Grund.
Wenn UKW nicht hilft, weiche ich auf den Internetempfang aus. DAB+ nein danke.
 

eislexus

Aktives Mitglied
an edger
Wenn ich Lust habe, dan fülle ich meinen 6-Fach CD-Wechsler und habe über 7 Stunden Musik.
Das wäre doch auch was fürs Wohnmobil!
 

edger

Stammgast
An eislexus
Da bin ich sogar noch etwas komfortabler dran: Ich habe in meinem Smartphone eine SD-Karte und darauf meine gesamte CD-Sammlung mit über 9000 Titeln. Die kann ich dann über Bluetooth abspielen. Aber das Problem hierbei ist, dass darin keine Verkehrsmeldungen enthalten sind, und schon gar keine aktuellen :-)
 

eislexus

Aktives Mitglied
Tschuldige dass ich so lange nicht reagiert habe.
Frage, gibt es kein App, dass die aktuellen Verkehrsmeldungen anzeigt? Wenn das so ist, müsste doch ein Warnton auch während der Musik ertönen!
Schau mal in der App-Bibliothek nach.
Gruss
 

e-singles

Neues Mitglied
Wer braucht schon DAB?
Die Zukunft gehört klar dem InternetRadio und dieses ist sogar mobil mit dem Handy überall erreichbar, unlimitiertes Abo vorausgesetzt.
Es erfolgen keine Einschränkungen bezüglich SenderAuswahl. Diese ist bei DAB von PTT absolut willkürlich gewählt und deckt nicht einmal alle lokal empfangbaren UKW-Sender ab.

Qualitätsmässig erfolgt absolut keine Verbesserung gegenüber UKW, mehr noch bei schwachem DAB-Signal blubbert der Empfang! Bei UKW rauscht es nur ein wenig. Bei InternetRadios sind 128kB und höher der Standard, was eine respektable Qualität liefert.

Die Lösung ist klar mit dem Handy ins Internet und sich einen guten Bluetooth Lautsprecher seiner Wahl kaufen. Die grosse Mehrheit der DAB-Radios ist nämlich in klanglicher Hinsicht sehr dürftig ausgestattet.

Ich habe mir den kleineren BOSE Revolve Soundlink für knapp CHF 200.- geleistet und bin begeistert vom satten und echten 360Grad RundumSound.

Somit spricht rein gar nichts für DAB, eine Totgeburt wie seinerzeit (80er) das hochgejubelte DSR (Digital Satellite Radio).

Der Markt wird es richten.
 
Zuletzt bearbeitet:

eislexus

Aktives Mitglied
Mein ganzes Leben auf dem Handy!! Das alles muss auch noch mit Energie versorgt werden und mitgeschleppt. Überall an allen Ecken und Enden stehen sie dann und es düdelt überall eine andere Musik! Das kann auch nicht das Gelbe vom Ei sein.
 
Oben