Die besten Passwort-Manager im Vergleich

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

edger

Stammgast
Warum wird KeePass als minimalistisch bezeichnet?

Es erlaubt AutoType zum einloggen in allen Anwendungen die hierzu ein Textfeld benutzen, optional mit "Two-Channel Auto-Type Obfuscation (TCATO)" wobei Teile von Usernamen und Passwort über das clipboard übertragen werden. so bekommen keylogger oder clipboard-spion nur je ein Teil der Daten.

Es gibt eine Android Version welche die gleiche Datenbank verwendet, also ein Sync der Datenbank ermöglicht.
Ein äußerst flexibler Passwortgenerator und die Möglichkeit Files in der Cloud zu öffnen sind auch gegeben.
Zum Speichern von Kreditkarten, Mitgliedskarten Versicherungspolicen etc. können selber Felder definiert werden.

Ich vermisse nichts was man als einzelner Benutzer benötigt.

Edwin
 

Gaby Salvisberg

Redaktion PCtipp
Teammitglied
Hallo Edwin

Mir ist das auch schleierhaft. Aber so gewichten halt verschiedene Autoren die Kriterien unterschiedlich. Ohne KeePass wäre ich aufgeschmissen. :)

Herzliche Grüsse
Gaby
 

heinz.gassner

Neues Mitglied
Warum ist Roboform nicht erwähnt ?

ich arbeite schon lange mit Roboform - das war mal State of the Art und ich bin Heute noch sehr zufrieden damit. Hat es einen Grund (z.B. kein CH Produkt, oder Kostenpflichtig ..), dass dieses nicht erwähnt wird ?

Gruss Heinz
 

sucherass

Mitglied
Alles andere als sicher...

Was heisst hier "Die besten Passwort-Manager":

Ein Passwort-Manager, der mit dem Internet verbunden/synchronisiert ist, ist alles andere als sicher.
Da gibt es den "Password Safe Pro" von Robert Ehrhardt, fürs Handy, ohne Internetzugang.
 
Oben