Festplatte zu klein (750 GB statt 3 TB)

Goeoenkzwei

Aktives Mitglied
Salü mitenand

Das Forum ist meine letzte Rettung (vielleicht). Habe schon alles mir bekannte ausprobiert.

Habe einen neue WD red, 3.0 TB, in Betrieb genommen. Ich kann machen was ich will, sie zeigt nur 800 GB Speicherplatz an (effektiv nutzbar dann etwa 750 GB). Ich kann das Volumen nicht vergrössen oder zusätzliche Partitionen erstellen. Es sieht wirklich so aus, als ob die HD voll wäre...

Habe sie neu formatiert, die Partition gelöscht, wieder hergestellt, mit "Partition Wizard" untersucht ... es bleibt bei 800 GB. Allerdings zeigt mir CrystalDisk an, dass die HD 3TB gross wäre. Fehler zeigt es keine an. Vielleicht liest CrystalDisk aber auch nur die gespeicherten Technischen Daten aus.

Hat jemand eine Idee, was ich sonst noch ausprobieren könnte? Hätte schon lieber 3 TB statt 800 GB :-)!
 

Goeoenkzwei

Aktives Mitglied
Hi

Hast du den Weg über cmd schon versucht? Guckst du hier:

https://www.disk-partition.com/de/windows-10/diskpart-befehle-unter-windows-10-verwenden.html

Gruss aus dem Süden
Fido

Danke für den Tipp. Habe ich tatsächlich noch nicht gekannt. Aber es nützt trotzdem nichts. Kann die Partition nur verkleinern, nicht vergrössern, da "hinten" kein weiterer Speicherplatz mehr vorhanden zu sein scheint. Das ist das, was ich bis jetzt auch herausgefunden habe.

Ich glaube, all die schönen Progrämmchen sind einfach ein anständiges GUI für diese Betriebssystem Routine?
 

Gaby Salvisberg

Redaktion PCtipp
Teammitglied
Salü Goeoenkzwei

Kannst du von Start/Ausführen (Windowstaste+R) und Eingabe von diskmgmt.msc einen Screenshot hochladen?

Wichtig wäre hierbei:
Es wäre denkbar, dass die Platte als zwei verschiedene Datenträger erscheint.

Darum wäre es gut, wenn wir auf dem Screenshot besonders im unteren Teil der Datenträgerverwaltung alle Datenträger sehen könnten (evtl. Fenster passend vergrössern).

Herzliche Grüsse
Gaby
 

Marchesi

Stammgast
Hoi Goeoenkzwei

Zum Verständnis habe ich zwei Rückfragen:
- Welches Betriebssystem verwendest Du?
- Wie ist die Festplatte formatiert? (NTFS, FAT32, ...)

Grundsätzlich zeigen gewisse Programme mehr an wie die internen, basieren aber oft auf den internen Funktionen.

Ich könnte mir vorstellen, dass nach den 800 GB z. B. eine Linux Partition liegt, welche von Windows nicht erkannt wird. Dies sollte jedoch in der Datenträgerverwaltung (diskmgmt.msc) angezeigt werden. Kannst Du von dort einen Screenshot machen und hier posten?

Liebe Grüsse
Marchesi
 

Goeoenkzwei

Aktives Mitglied
Salü Goeoenkzwei

Kannst du von Start/Ausführen (Windowstaste+R) und Eingabe von diskmgmt.msc einen Screenshot hochladen?

Wichtig wäre hierbei:
Es wäre denkbar, dass die Platte als zwei verschiedene Datenträger erscheint.

Darum wäre es gut, wenn wir auf dem Screenshot besonders im unteren Teil der Datenträgerverwaltung alle Datenträger sehen könnten (evtl. Fenster passend vergrössern).

Herzliche Grüsse
Gaby

Hallo zusammen!

Vielen Dank fürs Mitdenken! Cool!

Hier der Ausschnitt aus dem Gerätemanager und dem Partition Wizard. Ich verwende Windows 10.

Mir fällt auf, dass im Gerätemanager 4 Datenträger angezeigt werden, im Partition Wizard nur 3. Datenträger 1 ist die interne SSD, Datenträger 2 eine externe HD und Datenträger 3 eben die auch extern angeschlossene 3 TB HD.
Habe im Gerätemanager das mir unbekannte Device mal markiert. Könnte es tatsächlich sein, dass das der "Rest" der HD ist?

Dann frage ich mich: wie geht das??
 

Marchesi

Stammgast
Hoi Gaby

ups, da haben sich unsere Beiträge überschnitten :'D

----

Hoi Goeoenkzwei

Um deine letzte Frage zu beantworten: externe Festplatten haben meistens ein kleines Board, welches z. B. SATA zu USB konvertiert. Dies benötigt oftmals auch einen Treiber. Deshalb siehst Du einen Treiber für zwei Geräte. Das sollte jedoch nicht das Problem sein und auch nicht der Rest der HD.

Lade doch bitte noch den Screenshot von "diskmgmt.msc" hoch :-) Das wird mehr Klarheit bringen.

Liebe Grüsse
Marchesi
 

Goeoenkzwei

Aktives Mitglied
Hoi Gaby

ups, da haben sich unsere Beiträge überschnitten :'D

----

Hoi Goeoenkzwei

Um deine letzte Frage zu beantworten: externe Festplatten haben meistens ein kleines Board, welches z. B. SATA zu USB konvertiert. Dies benötigt oftmals auch einen Treiber. Deshalb siehst Du einen Treiber für zwei Geräte. Das sollte jedoch nicht das Problem sein und auch nicht der Rest der HD.

Lade doch bitte noch den Screenshot von "diskmgmt.msc" hoch :-) Das wird mehr Klarheit bringen.

Liebe Grüsse
Marchesi

Hier gerne noch zwei Bilder: ein Snip aus diskmgmt.msc und ein Foto der externen Station (SATA), welche über USB am Computer hängt und mit welcher ich auch die HD formatiert habe.
 

Anhänge

  • IMG_5036.jpg
    IMG_5036.jpg
    91,1 KB · Aufrufe: 10

Marchesi

Stammgast
Also da ist mir doch grad ein leises "WTF" rausgerutscht.

kannst Du mal die externe 5TB Festplatte ausstecken und dann nochmals schauen?
Nur damit es kein Durcheinander gibt...

Kannst Du ausschliessen, dass die Dockingstation kaputt ist?

Sonst bin ich auch gerade ratlos, dass ist dann jeweils der Moment, wo ich es mit Linux versuche - wie gut kennst Du Dich mit Linux aus?

PS: "WTF" steht natürlich für "Wow, that's fantastic" ;-D

EDIT:
Es gibt auf Youtube viele Videos, welche genau dein Problem beschreiben - dort ist z. B. die Rede von "Intel Rapid Storage Manager". Kannst Du prüfen ob der installiert ist? Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=m6yNEbXRtQs
Laut Angabe sollte dies mit EaseUs zu beheben sein, lade das Tool mal herunter und probiere es aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Goeoenkzwei

Aktives Mitglied
Also da ist mir doch grad ein leises "WTF" rausgerutscht.

kannst Du mal die externe 5TB Festplatte ausstecken und dann nochmals schauen?
Nur damit es kein Durcheinander gibt...

Kannst Du ausschliessen, dass die Dockingstation kaputt ist?

Sonst bin ich auch gerade ratlos, dass ist dann jeweils der Moment, wo ich es mit Linux versuche - wie gut kennst Du Dich mit Linux aus?

PS: "WTF" steht natürlich für "Wow, that's fantastic" ;-D

EDIT:
Es gibt auf Youtube viele Videos, welche genau dein Problem beschreiben - dort ist z. B. die Rede von "Intel Rapid Storage Manager". Kannst Du prüfen ob der installiert ist? Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=m6yNEbXRtQs
Laut Angabe sollte dies mit EaseUs zu beheben sein, lade das Tool mal herunter und probiere es aus.

Ach du meine Güte :-)!

Ich glaube, dieses Video beschreibt mein Problem am besten: https://youtu.be/3s5zQvS5HGg
Und auch die Lösung.

Es sieht so aus, als ob meine Dockingstation nicht mit so grossen HDs zurande käme. Vorher steckte dort eine 1TB Disk drin, die hat funktioniert. Nun, es erschliesst sich mir zwar nicht, warum nun 3TB ein Problem sind, 1TB aber nicht, aber es scheint tatsächlich so zu sein. Auf diese Idee wäre ich wirklich nicht gekommen. Also in die Tonne damit! Mal schauen, vielleicht habe ich noch irgendwo ein externes Gehäuse rumliegen - vielleicht probiere ich es dann zuerst mal mit dem bevor ich eine neue Station kaufe.

Danke euch allen auf jeden Fall fürs Mitdenken. Es ist schon unglaublich, was für Stolperfallen auch heute noch vermeintliches Plug & Play beinhalten kann.

Schönes Wochenende!
 

Marchesi

Stammgast
Perfekt, dann ist das Mysterium nun gelöst! :)

Danke auch, dass Du die Problemlösung hier gepostet hast. Das hilft anderen Personen, welche dasselbe Problem haben sollten :) Vielleicht kannst Du noch die Marke und das Modell deiner Dock-Station nennen, bevor Du sie kübelisierst.

Nicht um sonst heisst es ja "Plug and Pray" ... ;-)

Viel Erfolg beim formatieren deiner kompletten 3 TB!
 

Goeoenkzwei

Aktives Mitglied
Perfekt, dann ist das Mysterium nun gelöst! :)

Danke auch, dass Du die Problemlösung hier gepostet hast. Das hilft anderen Personen, welche dasselbe Problem haben sollten :) Vielleicht kannst Du noch die Marke und das Modell deiner Dock-Station nennen, bevor Du sie kübelisierst.

Nicht um sonst heisst es ja "Plug and Pray" ... ;-)

Viel Erfolg beim formatieren deiner kompletten 3 TB!

Das Ding heist "Narkoon SATA Quick Port" mehr steht da nicht drauf. Ist aber schon ein paar Jahre alt (ca. 5). Das ist wohl das Problem... Ich fand sie immer praktisch, weil es noch einen Cardreader implementiert hat und zwei Front USB (2.0)-Anschlüsse. Nehme sie wohl wieder nach Hause, die alte 1TB-Platte lümmelt ja auch noch irgendwo rum.

Cheers!
 
Oben