Kühlung HP Omen GT13 verbessern

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

sn0wdog

Neues Mitglied
Hallo zusammen

Mein PC-Wissen ist leider eher begrenzt, weshalb ich um eure Hilfe ersuche. Ich habe mir einen HP Omen GT13-0997z angeschafft und bin grundsätzlich sehr zufrieden mit dem PC. Genaue Spezifikationen gibt es hier.

Leider wird der PC bei etwas CPU- und GPU-intensiveren Anwendung (aka Games ;-)) sehr schnell sehr laut. Ich bin nun auf der Suche nach Möglichkeiten, um die Kühlung der einzelnen Komponenten zu verbessern. Meine erste Intuition war, dass es an der Grafikkarte (RTX 2080 Ti) liegt. Diese kommt mit undervolting aber selten über 45-50 Grad. Da ist die CPU wesentlich heisser (60+ Grad). Könnt ihr mir helfen, was ich testen muss, um das "Problem" für die laute Kühlung finden und am besten auch gleich, wie ich das am besten lösen kann?

Danke vielmals,
Dominik

Das Innenleben dieses PCs sieht so aus:
image0.jpeg
 

Nebuk

PCtipp-Moderation
Teammitglied
Könnte auch auch der CPU-Kühler sein, der aufdreht.

Eine nVidia Grafikkarte kannst du beispielsweise mit dem "NVIDIA Inspector" (Download: https://nvidia-inspector.de.softonic.com) regulieren. Das heisst mit diesem Tool kannst du die Lüfterdrehzahl steuern. Dafür einfach unten bei "Show Overclocking" draufdrücken und in der Mitte den Regler von Auto auf den gewünschten Wert stellen. Natürlich nicht vergessen anschliessend auf "Set Fan" zu klicken :-) . Damit die Karte nicht überhitzt kannst du am linken Rand des Tools die Wärmeentwicklung überwachen und entsprechend reagieren.

1626767766725.png

Bei der CPU müsstest du selber schauen wie du "Wasserkühler" regulieren kannst. So wie der Lüfter davon aussieht, kann der durchaus Lärm verursachen.
 

sn0wdog

Neues Mitglied
Danke schonmal für die Antworten!

Ich spiele aktuell CoD Modern Warfare, hier die Screens aus dem HW Monitor:1.JPG2.JPG

So wie das aussieht, sind sowohl CPU als auch GPU sehr heiss, fast schon kritisch, oder?
 
Oben