Online-Cloud-Speicher im Vergleich

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

Black_Wind

Stammgast
Der Bericht sagt ja mal gar nichts aus...ausser wer am meisten Gratis-Speicher bietet und wieviel die Premium Abos kosten. Wirklich sinnvoll find ich den Beitrag nicht.

Bei Dropbox solltet ihr trotzdem erwähnen, dass man bis zu 16GB Gratis speicher erhält wenn man seine Freunde anwirbt. (0.5 GB pro Freund, der Dropbox auf dem PC installiert)

Zudem wäre es sinnvoll wenn ihr auf die Vor- und Nachteile der verschiedenen Anbieter eingeht. Dass wie bereits genannt Wuala fehlt, welches grösstenteils an der ETH Zürich entwickelt wurde, ist ziemlich schwach. Weshalb das Schweizer Produkt nichtmal ansatzweise nennen?
 

beat9o9

Mitglied
Wuala - Voilà

Hallo

Besten Dank an die beiden Vorposter...

Wuala kannte ich bisher leider noch nicht, und bin erst durch die beiden Hinweise oben auf diesen CloudDienst gestossen. Eine entwicklung der ETH erweckt meines Erachtens doch noch etwas mehr Vertrauenswürdigkeit, als irgendwelche Dienste aus den USA ;)

Hört sich ja mal super an....

Wenn da kein verlorenes Kennwort reaktiviert werden kann durch LaCie, muss ich ja davon aus gehen, dass die auch keine Möglichkeit haben, mit einem MasterKey meine Daten auszulesen.

Das ist ja gemäss Terms bei Apples iCloud und Dropbox anders......

Besten Dank.
 

Gaby Salvisberg

Redaktion PCtipp
Teammitglied
Ubuntu One

Der Vollständigkeit halber hier noch die entsprechenden Daten von Ubuntu One.

Gratis-Speicher: 5 GB
Anwendung verfügbar für: Windows XP bis 7, Ubuntu Linux, Android, iPhone/iPad
Zusatzspeicher: 20 GB für US$ 2.99 pro Monat oder US$ 29.99 pro Jahr
Maximale Dateigrösse: 5 TB (kein Witz)

Herzliche Grüsse
Gaby
 

since1990

Aktives Mitglied
Ja, dem Kommentar meiner Vorgänger zum Thema schliesse ich mich an.

Prinzipiell müsste man doch schweizer oder zumindest europäische Anbieter bevorzugen, schon wegen dem Datenschutz!

Der reine Vergleich vom Online-Speicherplatz hinkt sowieso hintenher... Die zur Verfügung stehenden Features wie Synchronisation oder eben MultiOS-Support, Apps etc. sind viel wichtiger für den Einsatz von Cloudspeicher!

Als Tipp sei noch erwähnt, HiDrive (Strato).

Link: http://www.online-speicher.info/vergleich/gratis-speicherplatz/
 

mariol

Mitglied
sugarsync windows

Nunja ich benutze SugarSync seit fast 2 Jahren auf WINDOWS - nicht "demnächst" wie es hier schreibt. Oder ist hier Windows Mobile gemeint?
 

PMTheQuick

Mitglied
Datenschutz und Google...

Was vorallem meiner Meinung nach im Bericht fehlt, ist die Tatsache dass es Google Drive nicht so genau mit der Privatsphäre nimmt:

"Wenn Sie Inhalte in unsere Dienste hochladen oder auf andere Art und Weise in diese einstellen, räumen Sie Google (und denen, mit denen wir zusammenarbeiten) das Recht ein, diese Inhalte weltweit zu verwenden, zu hosten, zu speichern, zu vervielfältigen, zu verändern, abgeleitete Werke daraus zu erstellen (einschließlich solcher, die aus Übersetzungen, Anpassungen oder anderen Änderungen resultieren, die wir vornehmen, damit Ihre Inhalte besser in unseren Diensten funktionieren), zu kommunizieren, zu veröffentlichen, öffentlich aufzuführen, öffentlich anzuzeigen und zu verteilen."

Und meiner Meinung nach noch kritischer zu betrachten:

"Diese von Ihnen im Rahmen dieser Lizenz gewährten Rechte dienen ausschließlich zur Durchführung, Förderung und Verbesserung unserer Dienste sowie zur Entwicklung neuer Dienste. Diese Rechtseinräumung bleibt auch dann bestehen, wenn Sie unsere Dienste nicht mehr verwenden, z. B. bei einem Brancheneintrag, den Sie in Google Maps eingefügt haben."

Quelle: https://support.google.com/drive/bin/answer.py?hl=de&answer=2450387 -> http://www.google.com/policies/terms/
 

elgurko

Neues Mitglied
Wuala ist Swiss Made und verschlüsselt

Ja, dem Kommentar meiner Vorgänger zum Thema schliesse ich mich an.

Prinzipiell müsste man doch schweizer oder zumindest europäische Anbieter bevorzugen, schon wegen dem Datenschutz!

Der reine Vergleich vom Online-Speicherplatz hinkt sowieso hintenher... Die zur Verfügung stehenden Features wie Synchronisation oder eben MultiOS-Support, Apps etc. sind viel wichtiger für den Einsatz von Cloudspeicher!

Als Tipp sei noch erwähnt, HiDrive (Strato).

Link: http://www.online-speicher.info/vergleich/gratis-speicherplatz/
Guten Tag.

Ich schliesse mich den Vorgänger an.
Wuala ist für mich die Cloud Lösung.
Grund 1: Die Verschlüsselung findet lokal statt und erst dann wird hochgeladen.
Grund 2: Schweizer Lösung
Grund 3: Funktioniert gut
in Arbeit: Etwas träge (wegen der Verschlüsselung) und noch immer BETA

Freundliche Grüsse

el gurko
 

yocki57

Neues Mitglied
T-online

Bei T-online.de gibts 25 GB Onlinespeicher gratis.
dazu ein Mediencenter app fürs Smartfone oder für PC.
 

HansKu

Neues Mitglied
Andere Anbieter

Es wurde im Bericht auch nicht erwähnt, dass es andere, zum Teil günstigere und NICHT dem US-Patriot Act unterliegende Angebote gibt.

Beispiel: [Werbelink gelöscht]
Da erhalte ich 512GB Cloud-Speicher für CHF 8 <- Preislich extrem gut.

Funktionalität kann mit den grossen mithalten. Es gibt kein gratisangebot, man kann den Dienst aber 10 Tage kostenlos testen.

Gruss HansKu
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

selu

Neues Mitglied
Nur für Deutschland?

Bei T-online.de gibts 25 GB Onlinespeicher gratis.
dazu ein Mediencenter app fürs Smartfone oder für PC.

Um den Onlinespeicher von T-online zu erhalten braucht man eine Mail-Adresse von T-oneline. Ich wollte eine solche aus der Schweiz aus installieren, ging aber nicht. So muss ich annehmen, dass ich aus der Schweiz aus den 25 GB -Onlinespeicher nicht installieren kann.

Mit Gruss selu
 

MediaFan

Mitglied
Da möchte ich den anderen nur zustimmen: ich kann es gar nicht fassen, dass ein europäisches (schweizer) Magazin so etwas bringt!

Ausgerechnet Google - wie wäre es denn mal mit einem Bericht über Cloud-Anbieter, wo die Daten vertraulich behandelt werden und europäische Standards erfüllen?

Wobei meine Medien-Sammlung (Bilder, Filme) eher TB als GB benötigen - mal abgesehen davon, dass ich solche Daten eh niemandem übergeben würde... die Upload-Zeiten (und spätestens am Wochenende die Download-Zeiten) wären eh absurd.

Ich empfehle da doch eher, die lokale Platte (ggf. NAS) selber zu hosten (ggf. via dynamischem DNS). Dann kann man ohne Upload (und Weitergabe an Dritte) die Medien ebenfalls "weltweit" geniessen.
 
Oben