Mailkonto-Fakten der bekanntesten Provider

Dieser Thread ist Teil einer Diskussion zu einem Artikel:  Zum News-Artikel gehen

readonly

Stammgast
Nein, bei einem Kabelprovider(sasag). Ich lasse aber von gmail einige Konten abrufen und das klappt immer noch. Vielleicht haben sie mich vergessen, da ich das Bluewin-Konto bestimmt seit mehr als 10 Jahren besitze. ;)
 
Hi Readonly, heisst das, Du lässt Dir von Bluewin weiterleiten auf gMail? Oder wie ist "..lasse aber von gmail einige Konten abrufen.." zu verstehen?
Mein Problem ist sendem mit xxx@bluewin.ch-Absenderadresse von Smartphone und eMail-Client. Sendest Du von Bluewin-Absender anders als via Webmail? Wenn ja, dann wär die Info, die POGO anforderte sehr hilfreich.
Mein Konto übrigens über 18 Jahre alt bei Bluewin, wenn, dann hätten die mich vergessen, nicht Dich.
:-/
Best, The END.
 

readonly

Stammgast
Ich lasse gmail per pop3 das Bluewin-Konto abrufen, nicht von Bluewin an gmail weiterleiten.
Wenn ich aus gmail auf die Bluewin-Adresse antworte geht das auch (Von derselben Adresse aus antworten, an die die Nachricht gesendet wurde).

E-Mails per POP3 aus anderen Konten abrufen:
E-Mail-Adresse
Passwort
POP-Server: pop3s.bluewin.ch
Port: 995
Verwenden Sie zum Abrufen Ihrer E-Mails immer eine sichere Verbindung (SSL).
 

POGO 1104

PCtipp-Moderation
Teammitglied
@readonly,

Abrufen ist selten das Problem - der Versand macht meist Probleme....

Wie versendest du mit einer @Bluewin.ch Mailadresse über den Sasag Anschluss? DIESE Angaben wären interressant !
Also welchen Postausgangsserver mit welchem Port verwendest du im MAilprogramm ? (nicht Gmail Webmail)

POGO 1104
 
Zuletzt bearbeitet:

POGO 1104

PCtipp-Moderation
Teammitglied
Also nix neues - was ich weiter oben schon geschrieben habe: Postausgangsserver des jeweiligen Providers verwenden - mit Authentifizierung. Es geht hier ja um ein lokales Mailprogramm und nicht um Webmail.

Habe demnächst Handy via Sunrise und 5 Bluewin Mailadressen - mal sehen, wie es dann mit dem Mailversand klappt - bin gespannt.
 

u.wildeisen

Neues Mitglied
VTX (ehem. Tiscali)

Im Forum steht "VTX (ehem. Tiscali)":
Und Angaben mit Emailservern wie mail.vtx.ch und smtp.vtx.ch

Bei VTX gibt es jedoch 2 verschiedene Typen Emailkonten und die hier beschriebene Zusammenstellung ist ein Mix der beiden Email-Typen.
der eine Typ ist vtxnet.ch (und nur ganz selten vtx.ch wie hier beschreiben und hat nichts mit tiscali zu tun)
der andere Typ ist vtxmail.ch, welche die Folgeadresse ist von Tiscali.

ersterer ist einem VTX-Service zugeordnet (DSL zum Beispiel)

zweiterer sind Freemail-Adressen und ehemalige Mailadressen (Endungen wie: tiscali.ch, tiscalinet.ch worldonline.ch, datacomm.ch, surfeu.ch, pingnet.ch, vtxfree.ch, vtxmail.ch)

für VTX-eigene Mailadressen lauten die Einstellungen wie folgt:
Emailadresse: name@vtxnet.ch, name@vtx.ch
Benutzername: gemäss Datenblatt
(meistens ch.vtxnet.name oder vtxnet.name oder vtx.name oder ch.vtx.name)
Posteingangsserver (POP3 und IMAP4): mail.vtxnet.ch oder mail.vtx.ch (sind derselbe Server)
SSL: nein *
Port: 110 (für POP3), 143 (für IMAP)
Postausgangsserver: smtp.vtxnet.ch oder smtp.vtx.ch (physisch gleicher Server)
Authentifizierung: Kennwort (gleiche Einstellungen wie für Posteinangsserver verwenden)
SSL: nein *
Port: 25 oder 587

für Freemailadressen lauten die Email-Einstellungen wie folgt:
Emailadresse: name@endung.ch (datacomm.ch, pingnet.ch, vtxfree.ch, vtxmail.ch, etc)
Benutzername: ganze Emailadresse
Posteingangsserver: pop.vtxmail.ch (für POP3 und IMAP4)
SSL: nein *
Port: 110 (für POP3), 143 (für IMAP)
Postausgangsserver: smtp.vtxmail.ch
Authentifizierung: Kennwort (gleiche Einstellungen wie für Posteinangsserver verwenden)
SSL: nein *
Port: 25 oder 587

(Posteingangsserver und Postausgangsserver können je nach Endung auch mail.vtxfree.ch oder smtp.pingnet.ch lauten, aber pop.vtxmail.ch und smtp.vtxmail.ch kann hier immer verwendet werden.
Alle anderen Domains zeigen als CNAME auf vtxmail.ch und sind daher physisch dieselben Server)


* SSL kann bei Bedarf auch schon verwendet werden, die Zertifikate werden aber vom Server selber ausgestellt.

freundliche Grüsse
 

maschwi

Stammgast
Ich finde es schon erstaunlich, dass in einem aktuellen Artikel immer noch das POP3-Protokoll angepriesen wird.

Zumindest für Bluewin und Cablecom steht neben dem POP3 auch das IMAP-Protokoll zur Verfügung.

Hallo schmidi, es gibt noch viele Leute die pop3 benutzen, so auch ich. Sollten die nicht mehr erfahren dürfen wie sie ihre Einstellungen machen müssen! Der Artikel gibt nur Infos darüber wie man das macht, er propagiert überhaupt keine Methode wie du das unterstellst!
Gruss Maschwi
 

Gnosis

Mitglied
Serverinfos zu hispeed

...Bei Cablecom habe ich zwar Infos gefunden, dass sie einen IMAP-Server haben, aber dessen Namen halten die glaub lieber geheim, ev. haben sie Angst vor dem Traffic ;)
Hier steht jedenfalls nichts. Hier auch nicht. Und die Cablecom-Kunden machen mit bei der Geheimniskrämerei. :cool:

Hab allerdings jetzt nicht weitergesucht. Hat jemand die Infos?

Gaby

Posteingangserver (POP3) pop.hispeed.ch Port: 110
Posteingangserver (IMAP) imap.hispeed.ch Port: 143
Postausgangserver (SMTP) smtp.hispeed.ch Port: 587
Quelle: https://support.upc-cablecom.ch/app/answers/detail/a_id/19

Grüsse Gnosis
 

ideur

Neues Mitglied
www. adon.li

Könnte man die Liste noch mit dem Provider www.adon.li von Telekom Liechtenstein ergänzen? Ist zwar halb im Ausland aber trotzdem hilfreich.
Mit bestem Dank
ideur
 

KarsaiA

Aktives Mitglied
Verdienst-voll, aber Fehler-anfällig

Danke für die Liste. Im Prinzip ist sie Verdienst-voll, aber leider halt Fehler-anfällig (in dieser Form).
- Auch GREEN kennt längst das IMAP-Protokoll: 'POP ist out - IMAP ist in ...'.
- Bitte recherchiert tiefer, bringt die modernen Lösungen und erneuert die Liste auf dieser Grundlage. Ihr wollt Eure Kundinnen ja nicht in die Irre führen :).

Wie werdet Ihr es mit Neuerungen halten?
- Nichts ist so konstant wie der Wechsel, auch bei den Providern.
- Nichts ärgert mehr als eine nicht mehr aktuelle Liste. Dann informiere ich mich besser gleich beim Provider.

Und damit mein Tipp: Einigt Euch mit den Providern über einen stabilen Link zu diesen Schlüsseldaten und bringt nur einfach eine Liste der Links. Das funktioniert ...

Sorry to say - KarsaiA
 
Zuletzt bearbeitet:

dzs

Stammgast
Tele2 heisst jetzt tele4U

Tele2 gibt es set 2011 nicht mehr, wie man z. B. im Qualitätsorgan PCtipp.ch nachlesen kann:

http://www.pctipp.ch/news/kommunikation/artikel/aus-tele2-wird-tele4u-57877/

Tele2.ch wurde von Sunrise gekauft und musste aus markenrechtlichen Gründen 2011 in Tele4U umbenannt werden. Da Sunrise klugerweise die Firma einfach machen lässt, klappt bei dieser kleinen aber feinen Tele4U immer noch alles bestens: Der Kundendienst funktioniert prompt, zuverlässig und effizient. So lange das so bleibt, behalten sie mich als treuen Kunden. Mail bietet Tele4U allerdings nicht.

Man kann deshalb auch den Eintrag für Tele2 in der Tabelle getrost streichen, ausser der PC-Tipp möchte seinen Leserinnen und Lesern elementare Schwedisch-Kenntnisse vermitteln :D

404

Vi kunde tyvärr inte hitta sidan du letar efter...
Har du försökt att söka? Skriv in din sökning i sökfältet ovan. Eller gå in på en av länkarna nedan.
 

fm1234

Neues Mitglied
Update für Postmail.ch

IMAP-Posteingangsserver: imap.postmail.ch, Port: 143, Security: STARTTLS (always), Authentication: PLAIN
Max. Postfachgrösse: 512 MB
Max. Mailgrösse: 25 MB
Bemerkungen: Erlaubt auch fremde, d.h. eine andere als die eigene Postmail-Adresse, als Absender. Die Mailbox bietet unter https://organizer-mobile.postmail.ch ein Webmail-Interface für mobile Browser an.
 

allerum365

Aktives Mitglied
Ich habe auch einige Zeit Webmail benutzt, jedoch haben
mich irgendwann die ganzen extrem nervigen Angebote Mails
von Web.de selber genervt. Bin jetzt zu Googlemail gewechselt und
echt zufrieden.
 
Oben